Telekommunikation
Springer-Chef Döpfner legt Mandat im Telekom-Aufsichtsrat nieder

Der Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner gibt sein Aufsichtsratsmandat bei der Deutschen Telekom auf. Mit Wirkung vom 14. Oktober 2006 werde er den Posten niederlegen, teilte die Telekom in Bonn mit.

dpa BONN. Der Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner gibt sein Aufsichtsratsmandat bei der Deutschen Telekom auf. Mit Wirkung vom 14. Oktober 2006 werde er den Posten niederlegen, teilte die Telekom in Bonn mit.

Döpfner wolle mit seinem Rückzug auch nur den Anschein einer Interessenkollision aus seiner Mitgliedschaft im Aufsichtsrat des US-Medienhauses AOL Time Warner vermeiden, lautete die Begründung. Der Manager war erst im vergangenen Mai in den Aufsichtsrat gewählt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%