Terry Clarke zieht sich im kommenden Jahr zurück – Schweizer Rückversicherer bekräftigt Ziele für 2005
Converium sucht neuen Konzernchef

Der Schweizer Rückversicherer Converium wird zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die Unternehmensspitze erneuern. Der derzeitige Konzernchef, Terry Clarke, der auch Mitglied des Verwaltungsrats ist, werde sich entsprechend der Ankündigung von Verwaltungsratspräsident Peter Colombo voraussichtlich im kommenden Jahr zurückziehen, heißt es aus dem Unternehmen.

oli HB ZÜRICH. Ein neuer Konzernchef werde bereits gesucht.

Der Schweizer Rückversicherer hatte im vergangenen Jahr überraschend massive Rückstellungen für das US-Geschäft vorgenommen und daraufhin sein Kapital erhöht. Im Zuge der Reorganisation hatte Clarkes Vorgänger Dirk Lohmann seinen Hut nehmen müssen. Für erneute Nervosität sorgte die Ankündigung von Anfang November, die Veröffentlichung der Neunmonatszahlen verschieben zu müssen. Ein neuer Termin stehe noch nicht fest, voraussichtlich werde es Mitte Dezember, bestätigte Konzernsprecher Kai-Uwe Schanz. Als Grund nannte der Rückversicherer die Ergebnisse einer seit Anfang des Jahres laufenden internen Untersuchung. Dabei haben die Kontrolleure nun entdeckt, dass vor allem Risiken, die Converium selbst an andere Versicherer weitergibt, vom Versicherungs- aufs Finanzgeschäft umgebucht werden müssen.

Converium bezeichnet die Verschiebung als „Vorsichtsmaßnahme“. Die Überprüfung wurde auf Grund von Untersuchungen in der Versicherungsindustrie durch US- und europäische Aufsichtsbehörden in die Wege geleitet.

Nach Angaben des Unternehmens wird es nach dem bisherigen Stand der Untersuchungen nicht nötig sein, das Eigenkapital, das zum 30. Juni mit 1,65 Mrd. Dollar angegeben worden war, neu auszuweisen. Converium bekräftigt außerdem seine beiden finanziellen Ziele für das Jahr 2005: Die gebuchten Bruttoprämien sollen eine Größenordnung von zwei Mrd. Dollar erreichen. Darüber hinaus sollen Verpflichtungen aus dem US-Geschäft in Höhe von 500 Mill. Dollar vorzeitig abgelöst werden.

Als weiteres Ziel, das allerdings nicht mehr 2005 erreicht werden sollte, hatte Converium die Verbesserung des eigenen Ratings genannt. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet Converium mit „BBB+“. Ein B-Rating ist für Rückversicherer unbefriedigend, da einige Kunden ihre Geschäftsbeziehung von einem A-Rating abhängig machen. Die Verschiebung der Bilanzveröffentlichung hat nun dazu geführt, dass S&P genauso wie die Ratingagentur Fitch Converium unter Beobachtung gestellt hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%