Thorsten Grenz
Ex-Mobilcom-Chef geht zu Hero

Neuer Job für Thorsten Grenz: Der ehemalige Vorstandsvorsitzende des Mobilfunkanbieters Mobilcom wird Finanzchef der Schweizer Hero-Gruppe, eines international tätigen Nahrungsmittelkonzerns. Dessen Chef kennt Grenz bestens - nur waren die Vorzeichen einst genau anders herum.

LENZBURG. Stefan F. Heidenreich, Chief Executive Officer von Hero, sagte dem Handelsblatt am Donnerstag, Grenz werde seine neue Stelle im März antreten. Grenz hatte Mobilcom im Zuge der Fusion mit Freenet im August verlassen. Hero hat 3 300 Mitarbeiter in 15 Ländern; in Deutschland gehört der Marmeladehersteller Schwartauer Werke zur Gruppe. Sie ist mit einem Jahresumsatz von 1,3 Milliarden Schweizer Franken (840 Millionen Euro) mehrheitlich im Besitz des deutschen Industriellen Arend Oetker. Zuletzt hatte Hero den zweitgrößten Hersteller von Babykost in den USA, Beech-Nut, mit einem Jahresumsatz von 160 Millionen Euro gekauft.

Hero-Chef Heidenreich zeigte sich sichtlich erfreut über die Personalie. „In einer Zeit, in der wir weiter dynamisch wachsen wollen, brauchen wir an der Spitze des Unternehmens einen weiteren starken Mann“, sagte der 43-Jährige. Obwohl der 47-jährige Grenz als Chief Financial Officer (CFO) formal an ihn berichten müsse, werde man teamorientiert zusammenarbeiten, sagte der Hero-Chef.

„Welche Rolle ich in dem Führungsgremium spiele, ist für mich von untergeordneter Bedeutung“, sagte Grenz, dem es offenbar gefällt, nicht mehr ganz vorne im Rampenlicht der Öffentlichkeit zu stehen. Grenz lobte die Kultur der kurzen Entscheidungsprozesse in einem Familienunternehmen, das durch Arend Oetker geprägt wurde. „Die Chemie zwischen uns beiden stimmt“, bestätigte Heidenreich, der mit Grenz schon an der Kieler Christian-Albrechts-Universität BWL studierte. Damals berichtete der Student Heidenreich an den Doktoranden Grenz.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%