Timken zieht es nach Berlin
US-Unternehmer gilt als Favorit für Botschafterposten

Der 67-jährige Unternehmer William R. Timken wird vermutlich neuer US-Botschafter in Berlin.

Das berichten unter anderem die Berliner Tageszeitung „Der Tagesspiegel“ und das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Nach Informationen aus diplomatischen Kreisen ist Timken einer von zwei Namen, die für den Posten in Frage kommen. Das Amt ist vakant, seit Daniel Coats im Februar nach Amerika zurückgekehrt ist.

Timken wäre wie Coats ein diplomatischer Neuling. Er war bis vor drei Jahren Chef der gleichnamigen Firma aus Canton/Ohio und ist bis heute deren Chairman. Die Timken Company stellt Kugellager und andere Spezialteile für die Auto-, Flugzeug- und Bahnindustrie her. Der Konzern beschäftigt weltweit 26 000 Mitarbeiter und hat auch Verkaufsniederlassungen in Deutschland. Aber auch persönlich ist der Unternehmer mit Deutschland verbunden. Sein Urgroßvater Henry stammte aus Bremen und wanderte 1838 als Sieben-jähriger mit seiner Familie in die USA aus.

Timken selbst gilt als Vertrauter von US-Präsident George W. Bush. So gehörte er zu den größten Spendensammlern für die Wiederwahl des Präsidenten im vorigen Jahr. Er unterstützt die vor allem auf Steuersenkungen basierende Wirtschaftspolitik des Weißen Hauses. Außerdem hat er wiederholt Bush für dessen Führungsqualität und den Kampf gegen den Terrorismus gepriesen. Timken nähme als Botschafter nicht nur eine wichtige Mittlerfunktion in Berlin wahr. Seine Berufung käme auch zu einem Zeitpunkt, da in Deutschland die Angst vor amerikanischen Finanzinvestoren geschürt wird. Ein Diplomat mit Erfahrung als Unternehmer käme da gerade recht.

Torsten Riecke leitet das Ressort Meinung & Analyse. Er befasst sich vor allem mit Wirtschafts- und Finanzthemen.
Torsten Riecke
Handelsblatt / International Correspondent
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%