Tony Hayward
Geschasster BP-Chef plant Energiefonds

Monatelang war er die Hass-Figur vieler Amerikaner. Tony Hayward war BP-Chef, als im vergangenen April eine Ölplattform explodierte und die US-Küsten verseuchte. Nun will er offenbar einen Energiefonds gründen.
  • 0
Frankfurt

Die Zeitung "Financial Times Deutschland" berichtete am Dienstag, Hayward habe dazu Gespräche geführt. Diese stünden aber noch am Anfang, hieß es. Die Gründung des Fonds sei zudem nur eine von mehreren Optionen, die Hayward prüfe.

Hayward war BP-Chef, als im April vergangenen Jahres im Golf von Mexiko eine Ölplattform explodierte und dann über Monate mehrere Millionen Liter Öl ins Meer flossen. Die Unzufriedenheit mit seinem Krisenmanagement führte dazu, dass er schließlich den Chefposten bei BP räumen musste.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Tony Hayward: Geschasster BP-Chef plant Energiefonds"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%