Top-Verdiener: Zetsche lässt sich Daimlers Höhenflug vergolden

Top-Verdiener
Zetsche lässt sich Daimlers Höhenflug vergolden

Dieter Zetsche gehört seit langem zu den Top-Verdienern im Dax. Doch 2009 ging das Gehalt des Daimler-Chefs aufgrund der Krise durchaus zurück. Im vergangenen Jahr kam nicht für Daimler die große Trendwende, sondern auch für Zetsche.
  • 8

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat im vergangenen Jahr sein Gehalt von 4,2 auf 8,6 Millionen Euro verdoppelt, wie aus dem gerade im Internet veröffentlichten Geschäftsbericht (Seite 154) hervorgeht. Insgesamt erhält der mit der Beförderung von Produktions- und Einkaufschef Wolfgang Bernhard auf sechs Mitglieder angewachsene Konzernvorstand für das Jahr 2010 rund 26 Millionen Euro. Im Krisenjahr 2009 waren es nur 12 Millionen Euro. Damit knüpft Daimler an die vergleichbare Rekordbezahlung seiner Chefs von 30 Millionen Euro im Jahr 2007 an, wenn man nur die Nach-Chrysler-Ära betrachtet. Als Chrysler noch zum Konzern gehörte strich der damals wesentlich größere Vorstand teilweise über 50 Millionen Euro ein.

Der Einbruch der Vorstandsgehälter im Krisenjahr 2009 hat jetzt auch Auswirkung auf die künftige Vorstandsvergütung. Bislang setzt sich das Gehalt der Daimlerchefs zu 20 Prozent aus dem fixen Grundgehalt, 30 flexibler Jahresbonus und 50 Prozent variabler Vergütung, die sich an mittel- und langfristigen Zielen orientiert. Der Aufsichtsrat hat jetzt für 2011 den Anteil des fixen Grundgehalt auf 25 Prozent angehoben, zu Lasten des Jahresbonus, dessen Anteil auf 25 Prozent sinkt. Damit federt der Aufsichtsrat die Auswirkungen von massiven Autokrisen und Gewinneinbrüchen auf die Bezahlung der Vorstände etwas ab.

Daimler hatte nach einem operativen Verlust von 1,5 Milliarden Euro 2009 im vergangenen Jahr von der raschen Erholung der Nachfrage profitiert und ein operatives Ergebnis von 7,3 Milliarden Euro erzielt. Dieser Gewinnsprung sorgte auch dafür, dass der Konzern speziell bei den Jahresboni die Ziele deutlich übererfüllte. Allerdings ist hier die Vergütung für die Übererfüllung bei 200 Prozent gedeckelt.

Martin-Werner Buchenau
Martin-W. Buchenau
Handelsblatt / Korrespondent

Kommentare zu " Top-Verdiener: Zetsche lässt sich Daimlers Höhenflug vergolden"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was soll eigentlich das ganze Rumgeheule? Ein nicht unerheblicher Teil des Daimlerkonzerns ist doch in privater Hand, die scheint das hohe gehalt offensichtlich nicht zu stören!!!

  • Welche Leistung steht hinter einem derartig hohen Gehalt?Im letzten hat die Weltwirtschaft die Zahlen nach oben getrieben. Willkommen im Theater des Casinokapitalismus.

  • Bisher hielt ich die Leute bei Daimler für sehr weltoffen und verantwortungsvoll. Aber was die jetzt machen ist eine bodenlose Frechheit den Arbeitern ihres Betriebes und letzlich gegenüber den Steuerzahlern. Beide haben in der schweren Zeit der Krise,den Konzern gestützt und erhalten. Erst die Drohung des Herrn Z. ins Ausland anzuwandern, dann diese nicht nachvollziehbare Selbstbedingug am Betriebsvermögen.
    Bei der nächsten Krise sollte man sich die Unterstützung mit Steuergeldern sehr genau überlegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%