Total-Chef de Margerie
Lieber Rohöl statt Champagner

Christophe de Margerie wird neuer Chef beim französischen Ölkonzern Total. Das mag nicht verwundern, kennt er das Geschäft doch in- und auswendig. Doch für die Franzosen ist das eine kleine Revolution, hat er doch nicht wie sonst üblich eine der Elite-Schulen besucht.

PARIS. Gemütlich wirkt Christophe de Margerie mit seiner runden Brille und dem Schnauzbart – gemütlich wie ein Franzose, der am Feierabend gern mit den Nachbarn die Boulekugeln fliegen lässt. Doch der provinzielle Hauch täuscht. Der Mann hat Jahrzehnte Erfahrung in einer der hemdsärmeligsten Branchen der Welt: Öl. Er hat Scheichs Konzessionen abgerungen und milliardenschwere Wettbewerber ausgestochen. Mit Gemütlichkeit ist das nicht zu schaffen.

Am 1. Januar 2006 wird Christophe de Margerie belohnt: Dann wird der 54-Jährige neuer Chef von Total, Frankreichs Megakonzern Nummer eins. Noch nie hat ein französisches Unternehmen so viel Gewinn erwirtschaftet wie Total 2005 mit zwölf Milliarden Euro – und das ist zu einem guten Teil auch ein Verdienst von de Margerie, der bisherigen Nummer zwei.

Überraschend kommt die Ernennung deshalb nicht. Schon länger gilt de Margerie als Zögling von Total- Chef Thierry Desmarest, der das Unternehmen seit 1995 leitet. Der 60-jährige Desmarest zieht sich aber nicht ganz zurück, sondern übernimmt den Vorsitz im Verwaltungsrat.

Allzu viele Sorgen um sein Erbe muss sich Desmarest aber nicht machen. „Diese Struktur dürfte Total weiteres Wachstum garantieren. Christophe de Margerie hat gezeigt, dass er ein ausgezeichneter Chef ist“, sagte Desmarest.

Analysten stimmen zu. „Das ist die beste Entscheidung für die Zukunft von Total“, sagt Ölspezialist Jason Kenney von der Bank ING.

Seite 1:

Lieber Rohöl statt Champagner

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%