Tui-Manager
Expedia holt Andreas Nau als Deutschland-Chef

Der Reiseanbieter Expedia hat Andreas Nau für das Deutschland-Geschäft engagiert. Der US-Konzern will damit seine schwache Position verbessern.
  • 0

DüsseldorfMit sofortiger Wirkung ist der frühere Tui-Manager Andreas Nau für das deutsche und österreichische Geschäft des Internet-Reiseportals Expedia zuständig. Nau war neun Jahre lang bei Europas größtem Tourismus-Konzern Tui, zuletzt als Chef der Mietwagenplattform Micron Nexus GmbH. Er gilt als Experte für Hotel- und Mietwagenplattformen.

Nau soll für Expedia verlorene Marktanteile in Deutschland wieder zurück gewinnen. Der US-Konzern hat einen schweren Stand gegen die hiesigen Konkurrenten Holidaycheck und HRS.

Der Markt für Reisebuchungen über das Internet boomt bereits seit Jahren. Für 2011 prognostizierte der Verband Internet Reisevertrieb (VIR) der Branche in Deutschland einen Umsatzanstieg von mehr als 30 Prozent gegenüber 2009.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa

Kommentare zu " Tui-Manager: Expedia holt Andreas Nau als Deutschland-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%