TV-Shopping
Einkaufsender QVC trotzt der Konsumflaute

Der Einkauf-Fernsehsender QVC trotzt der Einzelhandelsschwäche. Nach den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres weist der Sender kräftige Zuwächse bei Umsatz und Ergebnis aus.

Das Unternehmen habe seinen Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 20,4 Millionen Euro gesteigert, sagte QVC-Deutschland-Geschäftsführer Ulrich Flatten der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (Samstagausgabe). Im Gesamtjahr 2002, als der Sender erstmals Gewinn machte, wurde ein Ebitda von 7,3 Millionen Euro ausgewiesen.

Auch nach Steuern arbeite das Unternehmen profitabel, sagte Flatten. Der Umsatz des vor sieben Jahren gestarteten Fernseh-Kaufhauses legte im Vorjahresvergleich um 31 Prozent auf 268 Millionen Euro zu. In Deutschland hat QVC den früheren Marktführer Home Shopping Europe (HSE) mittlerweile überflügelt.

www.faz.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%