UBS Deutschland
Weiterer Job für Roland Koch

Neben seinem Amt als Chef des Baukonzerns Bilfinger Berger soll Hessens Ex-Ministerpräsident künftig auch den Aufsichtsrat der Schweizer Großbank UBS in Deutschland leiten. Koch habe sich in seiner Zeit als Ministerpräsident für den Finanzplatz Frankfurt eingesetzt, hieß es unter anderem zur Begründung.
  • 9

HB FRANKFURT. Der frühere hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) soll Aufsichtsratschef der Schweizer Großbank UBS in Deutschland werden. Das Amt werde Koch neben seiner Tätigkeit als Chef des Baukonzerns Bilfinger Berger ausüben, teilte die UBS am Dienstag in Frankfurt mit.

Koch habe sich in seiner Zeit als Ministerpräsident für den Finanzplatz Frankfurt eingesetzt. Zudem bringe er politische Erfahrungen und sein Wissen als Wirtschaftsjurist mit, hieß es. Koch folge Arthur Decurtins nach, der den Aufsichtsrat vorübergehend führte.

Den neuen Job soll Koch am 1. Januar antreten. Formal ist noch ein Beschluss der Hauptversammlung der UBS Deutschland AG notwendig. Da der Vorschlag von der Muttergesellschaft UBS AG kommt, gilt dies aber nur noch als Formsache.

Beim zweitgrößten deutschen Baukonzern Bilfinger Berger soll Koch im März Vorstandsmitglied und im Juli 2011 Vorstandschef werden. Der 52-Jährige hatte im vergangenen Mai überraschend seinen Rückzug aus der Politik angekündigt, um in die Wirtschaft zu wechseln. Die UBS gilt als einer der weltweit größten Vermögensverwalter für reiche Privatkunden.

Kommentare zu " UBS Deutschland: Weiterer Job für Roland Koch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Komische Angelegenheit: sollte eigentlich verboten werden.

    Koch ist Chef eines baukonzerns! in meinen Augen kann und darf er damit keinen zweiten Job haben, um die Arbeit im Konzern gewissenhaft und im Sinne von bilfinger zu erledigen.

    Oder ist man mit der Arbeit dort nicht ausgelastet??

    Als zweites: Wer einen Aufsichtsrat leitet, ist der Chef des höchsten Kontrollorgans in einer AG. Wie soll Herr Koch diesem Job seine Aufmerksamkeit schenken und den Vorstand kontrollieren, wenn er nebenbei einen anderen Konzern leitet?
    in meinen Augen ist das nicht möglich!

    Meiner Meinung nach, hat sich UbS unseren MP a.D. genau deswegen ausgesucht. Er hat keine Zeit, kann nur oberflächlich kontrollieren, der Vorstand von UbS kann machen was er will!

    Schon mal was von Good Corporate Governance gehört?

    Wenn Herr Koch meint, dass er beide Jobs gewissenhaft erledigen kann, leidet er in meinen Augen an Selbstüberschätzung und hat keine Auhnung welche Verantwortung die beiden Jobs mit sich bringen.

  • Guten Tag;..... Alte bekannte aus der Zeit wo es noch um " brutalst-moegliche Aufklaerung schwarzer CDU Konten ging ". Erbaermliches Pack. besten Dank

  • Da haben sich ja 2 gefunden!

    Der "Lügenbaron von D." und eine bank, die auch nichts von der Wahrheit hält!

    Köstlich!

    Über solche Dinge kann man nur noch laut lachen!

    Nun ja, eines haben beide gemeinsam:
    tarnen, tricksen und verschleiern!

    Vielleicht kann ihnen der "Lügebaron" ja noch etwas in bezug auf jüdische Vermächtnisse beibringen. Mit Anderkonten kennt er sich ja gut aus!

    Wenn diese bank diesen Schritt tun muss, dann muss es wohl sehr schlecht um sie bestellt sein, oder?

    Ein "Lügenbaron" im Aufsichtsrat zur Kontrolle des Vorstandes?

    Köstlich!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%