UCB will Schwarz Pharma für 4,4 Mrd. Euro übernehmen
Schwarz-Schütte gibt Chefposten bei Schwarz Pharma ab

Nach der Übernahme durch den belgischen Pharmakonzern UCB legt der Vorstandsvorsitzende des Arzneimittelherstellers Schwarz Pharma zum Jahresende sein Amt nieder. Für Patrick Schwarz-Schütte rücke am 1. Januar der bisherige Finanzchef Detlef Thielgen auf den Chefposten vor, teilte die Monheimer Gesellschaft am Mittwoch mit.

HB FRANKFURT. Zudem tritt Klaus Veitinger, der bisher im Vorstand für das US-Geschäft und den asiatischen Markt zuständig war, zum 31. Dezember von seinem Posten zurück. Europachef Jürgen Baumann legt sein Mandat zum 30. April 2007 nieder. Neu in den Vorstand treten dagegen ab Januar Peter Möller und Martin Schneider ein. Sie sollen für die Bereiche Recht beziehungsweise für Personalwesen zuständig sein.

Die 1928 gegründete UCB will Schwarz Pharma für 4,4 Mrd. Euro übernehmen. Wie UCB am Montag mitgeteilt hatte, haben sich die Belgier inzwischen mehr als drei Viertel der Aktien von Schwarz Pharma gesichert. Der Konzern bot 50 Euro in bar und 0,8735 seiner Aktien für jedes Schwarz-Pharma-Papier. Schwarz Pharma hat seinen Aktionären die Annahme der Offerte empfohlen und dies mit einer zu geringen Wettbewerbsstärke des eigenen Unternehmens begründet. Die Annahmefrist für die Offerte war am Freitag um 24 Uhr ausgelaufen.

Gemeinsam kommen UCB und Schwarz auf einen Umsatz von 3,3 Mrd. Euro im Jahr und verfügen über ein Forschungsbudget von 770 Mill. Euro. Im Zuge der Übernahme will Schwarz-Schütte in den Verwaltungsrat von UCB wechseln. Mit 2,3 Mrd. Euro Umsatz und 8300 Mitarbeitern ist UCB mehr als doppelt so groß wie der deutsche Konkurrent, der zuletzt 990 Mill. Euro umsetzte. UCB hat sich auf Mittel gegen Allergien, Erkrankungen des zentralen Nervensystems, Atemwegsbeschwerden und gegen Krebs spezialisiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%