Übernahme des Amtes für drei Jahre
Klaus-Peter Müller wird Chef des Bankenverbands

Der bisherige Commerzbank-Chef tritt die Nachfolge von Rolf E. Breuer als Präsident des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) an.

HB FRANKFURT/BERLIN. Der 60-jährige Klaus-Peter Müller folgt im März 2005 dem bisherigen Präsidenten und Aufsichtsratschef der Deutschen Bank, Rolf E. Breuer. Das gab der Bankenverband nach der Vorstandswahl am Montag in Frankfurt bekannt.

Müller werde das Amt für drei Jahre übernehmen. Breuer stand seit November 2001 an der Verbandsspitze. Der Bankenverband repräsentiert 240 Regional- und Privatbanken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%