Umbau des Vorstands angekündigt: Streiff offiziell zum Peugeot-Chef ernannt

Umbau des Vorstands angekündigt
Streiff offiziell zum Peugeot-Chef ernannt

Der „100-Tage-Chef“ von Airbus, Christian Streiff, ist zum Chef von PSA Peugeot Citroën ernannt worden. Streiff baut seine Führungsmannschaft um und wechselt einige Vorstandsmitglieder aus.

HB PARIS. Streiff wurde am Dienstagabend offiziell an die Spitze des Autobauers berufen. Er löst Jean-Martin Folz ab, der den Konzern neun Jahre lang geführt hat. Der Führungswechsel solle dazu beitragen, dass der Konzern rasch wieder profitables Wachstum aufweisen werde, sagte Streiff.

Wie der Konzern weiter mitteilte, geht Citroen-Chef Claude Satinet in den Ruhestand. Ersetzt wird er durch Gilles Michel, der derzeit für die Technik bei PSA verantwortlich ist.

Der Top-Manager der PSA-Tochter Faurecia, Gregoire Olivier, muss seinen Spitzenposten nach nur fünf Monaten bei dem von einem Schmiergeldskandal erschütterten Autozulieferer wieder aufgeben. Er wechselt als Chef-Entwickler in den Vorstand des Mutterkonzerns, PSA-Finanzchef Yann Delabriere tritt an seine Stelle. Komplettiert wird der direkte Führungskreis um Streiff durch Frederic Saint-Geours als Chef der Marke Peugeot und Roland Vardanega als Kopf des operativen Geschäfts.

Streiff hatte im Sommer 2006 die Leitung von Airbus übernommen und das derzeit heftig umstrittene Sanierungsprogramm Power8 erarbeitet. Obwohl Konzernführung und Aktionäre das Programm akzeptierten, trat er bereits nach drei Monaten wegen des großen politischen Einflusses bei Airbus zurück.

Die Peugeot-Familie engagierte ihn daraufhin als Nachfolger für Jean-Martin Folz, der PSA die vergangenen zehn Jahre geführt und dabei internationaler ausgerichtet hat. 2006 hat der PSA-Konzern mit 208 000 Mitarbeitern weltweit rund 3,37 Millionen Autos abgesetzt. Die Ertragszahlen werden an diesem Mittwoch bekannt gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%