Umsatzmagnet
Computer für das Volk

Ein kleiner Plastikkasten könnte zum Umsatzmagneten werden. Mit speziell zugeschnittenen Produkten und einem aggressiven Vertriebsausbau leistet das Unternehmen Lenovo in China Pionierarbeit. Der billige Einsteiger-PC des PC-Herstellers richtet sich vor allem an die wachsende Konsumentenschicht auf dem Lande - wie Lenovo die Bevölkerung erobert.

PEKING/DÜSSELDORF. Im Forschungszentrum von Lenovo, im Pekinger Norden, wird rund um die Uhr an der Zukunft getüftelt. Hier dreht sich alles um Innovationen und High Tech. Im Schauraum stehen superflache Laptops, sprechende TV-Anlagen und die neuesten Handygenerationen im coolen Design. Kaum Aufmerksamkeit findet da ein kleiner Plastikkasten, der zwischen den IT-Spielereien klobig und altmodisch wirkt.

Dabei soll er für Lenovo ein Umsatzmagnet werden - als billiger Einsteiger-PC für die wachsende Konsumentenschicht auf dem Land sowie in den neuen Millionenstädten Chinas. "Für uns sind gerade die ländlichen Gebiete Chinas ein ganz wichtiger Markt", sagt Lenovo -Chairman Yang Yuanqing im Gespräch mit dem Handelsblatt und fügt hinzu: "Lenovo ist schon immer ein Pionier auf Entwicklungsmärkten gewesen."

Wegen seiner schieren Größe ist China schon lange ein attraktiver Markt, auch für westliche Firmen. Doch konzentrieren die sich bislang auf Hauptregionen wie Schanghai und die gesamte Ostküste, den Speckgürtel des Landes. Dort finden sie Konsumenten, die denen im Westen ähneln, weil sie zur betuchten Mittelschicht des Landes zählen.

Das wahre Potenzial lauert aus Sicht vieler Experten woanders: bei den Konsumenten, die der Armut entflohen sind, die über eigenes, allerdings niedriges Einkommen verfügen und die noch nicht zur Mittelschicht gehören. Allein in China zählt die Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) 214 Mill. Haushalte zu dieser Gruppe.

Diese neuen Konsumenten sind in China nicht nur auf dem Land, sondern vor allem in den neuen, aufstrebenden Millionenstädten zu finden, sagt Christoph Nettesheim, BCG-Geschäftsführer in Peking. Chinesische Firmen haben das Potenzial erkannt: Sie rollen die neuen Märkte mit zugeschnittenen Produkten und einem aggressiven Vertriebsausbau auf.

Seite 1:

Computer für das Volk

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%