Unbekannte Kölner Investorengruppe plant Neuanfang: Gontard präsentiert Aufsichtsrat

Unbekannte Kölner Investorengruppe plant Neuanfang
Gontard präsentiert Aufsichtsrat

Der frühere Geschäftsführer des Einlagensicherungsfonds Hans Wilhelm Völler (64) soll als Aufsichtsratschef die geplante Reaktivierung der insolventen Gontard & Metallbank AG i.L. leiten. „Ich stehe für diese faszinierende und spannende Idee grundsätzlich zur Verfügung“, sagte er dem Handelsblatt.

FRANKFURT. Er sei bereit, bei der Suche nach erfahrenen Führungskräften und bei den Verhandlungen mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, dem Insolvenzverwalter und den Gläubigern zu helfen. Auf der Hauptversammlung wolle er sich zur Wahl stellen. Damit tritt für den von einer bislang unbekannten Kölner Investorengruppe geplanten Neuanfang der seit 2002 insolventen Bank ein erster bekannter Name ein.

Das geplante Gontard-Geschäftsmodell einer internetbasierten Kreditbank für den Mittelstand hält der designierte Aufsichtsratschef für Erfolg versprechend, da kleine Unternehmen kaum mehr Zugang zum Kapitalmarkt hätten. Er wolle dazu beitragen, dass sich die Kreditversorgung des Mittelstandes wieder verbessert. Wie das Handelsblatt bereits berichtet hat, plant der Kölner Finanz- und Unternehmensberater Alexander Lichtenberg am 9. Februar eine Informationsveranstaltung für Aktionäre der insolventen Bank, bei der die Pläne für eine Reaktivierung vorgestellt werden sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%