Ungewöhnliche Übernahme
Arzt mit goldenem Händchen

Der neue Eigentümer des Hamburger Bankhauses Wölbern ist für alle Beteiligten ein Novum. Zum ersten Mal in Deutschland besitzt mit Heinrich Maria Schulte ein Mediziner eine Bank. Der Endokrinologie-Spezialist möchte mit Hilfe seiner Erfahrungen in der Medizin ein völlig neues Geschäftsfeld erobern.

HAMBURG. Der Mann im weißen Kittel lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Routiniert wandert Heinrich Maria Schulte durch das Labyrinth von Fluren und Gängen des Hamburger Klinikums – mal bespricht er mit seinen Kollegen die Therapie für neue Patienten, mal schaut in den zahlreichen Laboren und Analysezentren nach dem Rechten.

Der 52-jährige Brillenträger mit dem leicht grau melierten Haar und dunkelbraunen Augen ist Professor für Innere Medizin und spezialisiert auf die Behandlung von Hormonerkrankungen (Endokrinologie). Der Arzt leitet das Endokrinologikum im Hamburger Stadtteil Altona mit 350 Mitarbeitern und 30 000 Patienten im Jahr.

Doch seit einigen Wochen hat der Medizinprofessor ein weiteres Betätigungsfeld: Er hat alle Anteile des Hamburger Bankhauses Wölbern übernommen – eines der führenden Finanzhäuser für geschlossene Immobilienfonds in Europa mit einer Bilanzsumme von mehr als 635 Mill. Euro. Damit befindet sich erstmals in Deutschland eine Bank in der Hand eines Mediziners. Auch für den Vorstand und die rund 130 Mitarbeiter von Wölbern ist der neue Inhaber ein Novum. „Ich habe zwanzigmal probiert, um das Wort ’Endokrinologie’ überhaupt richtig auszusprechen“, gesteht Wölbern-Vorstandschef Eric Hirsch Vertriebsmitarbeitern auf einer Tagung in einem Nobelhotel auf dem Blankeneser Süllberg.

Die südafrikanische Mutterkonzern Absa hatte im vergangenen Jahr einen Käufer für das deutsche Finanzinstitut gesucht, nachdem die britische Bank Barclays die Mehrheit bei Absa übernommen hatte. Der südafrikanische Bankriese hatte die Schweizer Investmentbank UBS mit dem Verkauf beauftragt. Schnell meldeten diverse Geldhäuser aus Deutschland und anderen Ländern ihr Interesse an dem traditionsreichen Bankhaus mit Sitz in der Hamburger Hafencity an – darunter die Hamburger Privatbank M.M. Warburg, die Landesbanken HSH Nordbank, NordLB und WestLB sowie der Finanzdienstleister MPC.

Seite 1:

Arzt mit goldenem Händchen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%