Unternehmer müssen andere Finanzierungsquellen auftun
„Kein Grundrecht auf Bankkredit“

Die Banken spielen bei der Finanzierung von Unternehmen oft nicht mehr mit. Aber es gibt Auswege.

Axel Schmidt schätzt das Authentische: Wie Banken mittelständischen Unternehmen Kredite streichen, führt der Hochschullehrer am Beispiel vor. Da zieht er während des Vortrages schon mal einen Brief aus der Tasche. „Wir legen keinen Wert mehr auf eine Geschäftsbeziehung mit Ihnen“, liest der Trierer Professor den staunenden Zuhörern vor: In diesem Tonfall kündigen manche Banken heute ihren langjährigen Kunden den Kredit.

„Das ist kein Einzelfall“, sagt Mittelstands-Experte Schmidt: Banker bestätigen ihm, dass sie solche Briefe schreiben – freilich stets nur hinter vorgehaltener Hand. Aber auf der Gegenseite ist die Botschaft angekommen: „Der Mittelstand steckt in der Finanzierungskrise“, sagt die Arbeitsgemeinschaft Selbstständiger Unternehmer (ASU), Berlin. In der Publikation „Unternehmerische Freiheit durch stabile Finanzen“, die in der kommenden Woche erscheint, stellt der Verband fest: „Eine Finanzierungskultur geht zu Ende.“

Unternehmer erleben das so: „Bestehende Kredite werden auf den Prüfstand gestellt, Neukredite verweigert oder nur zu erheblich ungünstigeren Konditionen gewährt“, sagt Günter Morsbach, ASU-Mitglied und verantwortlich für die Publikation. In Zahlen: 45 Prozent der Unternehmer empfinden es heute schwerer als noch vor ein paar Jahren, einen Kredit zu bekommen – das ermittelte die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) erst kürzlich in einer Studie.

Also müssen Unternehmer andere Finanzierungsquellen auftun. Wie das laufen kann, zeigt ein Fall vom Institut für Mittelstandsökonomie (Inmit) an der Universität Trier: Axel Schmidt überführte ein von ihm betreutes Unternehmen in eine AG. Die Aktien wurden via Privatplatzierung verkauft: Kunden, Mitarbeiter und Lieferanten der Firma übernahmen Anteilscheine. „Auf diese Weise wurde die Firma unabhängiger von der Bank“, freut sich der Inmit-Chef.

Auch andere Wege sind möglich. „Leasing und Factoring stärker nutzen“, rät ASU-Unternehmer Morsbach, Inhaber von WPT Promotion, Nürnberg, seinen Kollegen. Leasing sei nicht nur, wie heute schon verbreitet, für Kopierer und Kraftfahrzeuge geeignet, sondern auch für viele andere Anlage-Gegenstände.

Seite 1:

„Kein Grundrecht auf Bankkredit“

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%