US-Amerikaner Thomas Friel soll Firma auf Kurs bringen
Neuer Chef bei Heidrick & Struggles

Der weltgrößte Spezialist für die Besetzung von Führungpositionen, Heidrick & Struggles, hat einen neuen Chef. Das Board of Directors wählte Thomas J. Friel, 55, zum Chairman und CEO, wie gestern bekannt wurde.

FRANKFURT. Friel hat die Aufgabe, die Firma wieder auf Kurs zu bringen. Das Unternehmen war durch die nachlassende Nachfrage nach Führungskräften ins Schlingern geraten.

Der Amerikaner kam 1979 zu Heidrick & Struggles und hatte verschiedene Führungspositionen inne. So baute er unter anderem das Büro im SiliconValley auf, war Leiter der Praxisgruppe Technologie und verantwortete als Managing Partner die Region Asia Pacific. Friel löst Senior Chairman Gerard R. Roche ab, der das Unternehmen wenige Wochen interimistisch als CEO führte.

Der vorherige Chairman und CEO Piers Marmion hatte im April seinen Rückzug bekannt gegeben. Marmion musste in den 18 Monaten seiner Amtszeit 30 von rund 80 Büros schließen und über 40 Prozent der Beschäftigten entlassen. Das 1999 an die Börse gegangene Unternehmen hatte im Zuge des Internet-Booms – wie auch Mitbewerber Korn/Ferry – hohe Kapazitäten aufgebaut, die unter Marmion der schwindenden Nachfrage angepasst werden mussten.

Friel kann nun – im 50. Jahr des Bestehens der Firma – zum Aufbruch läuten, vorausgesetzt, die Konjunktur zieht wieder an. Christoph Netta, Geschäftsführer von Heidrick & Struggles in Deutschland, sagt, er sehe in Friel eine „innovative und tatkräftige Führungspersönlichkeit“.

Heidrick & Struggles hat 2002 weltweit einen Honorarumsatz von knapp 351 Millionen Dollar erzielt, 23 Prozent weniger als 2001. Der Nettoverlust für das Gesamtjahr wird mit 40,2 Millionen Dollar (2001: 42,9 Millionen Dollar) angegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%