US-Chef Agon soll Konzern ab April 2006 leiten – Umsatz wächst zweistellig
L’Oréal-Chef Owen-Jones kündigt überraschend Rücktritt an

Beim weltgrößten Kosmetikhersteller L’Oréal geht eine Ära zu Ende: Nach zwanzig Jahren an der Spitze des Unternehmens kündigte der Chef des französischen Unternehmens Lindsay Owen-Jones gestern an, dass er seinen Posten im kommenden Jahr abgeben wird.

ali PARIS. Neuer L’Oréal-Chef soll im April 2006 der 48-jährige Jean-Paul Agon werden, der das stark wachsende US-Geschäft verantwortet.

Auf den neuen Chef warten große Herausforderungen: L’Oréal steht unter wachsendem Druck der Billig-Konkurrenz, und gleichzeitig entsteht durch die Übernahme von Gillette durch Procter & Gamble ein neuer Konsumgüter-Riese.

„Ich werde in ein paar Tagen 59 Jahre alt, es ist ein guter Zeitpunkt, den Generationswechsel einzuleiten“, sagte Owen-Jones. Er verlässt das Unternehmen nicht, sondern will vorerst den neu zu schaffenden Aufsichtsratsvorsitz übernehmen.

Owen-Jones machte kein Geheimnis daraus, dass er es für sinnvoll hält, langfristig wieder die Ämter „Präsident und Generaldirektor in einer Hand zu konzentrieren“. Mit anderen Worten: Der langjährige L’Oréal-Chef wird den Start seines Nachfolgers begleiten; dieser soll aber eines Tages wieder beide Führungsfunktionen übernehmen.

Für seinen designierten Nachfolge fand Owen-Jones nur lobende Worte: „Er ist der ideale Kandidat, er hat eine fehlerfreie Karriere hinter sich, er besitzt mein volles Vertrauen.“ Auch Experten äußerten sich positiv: „Er hat eine sehr gute Performance in den USA gezeigt und in einem schwierigen Umfeld Marktanteile gewonnen“, zitiert die Nachrichtenagentur Bloomberg Scilla Huang Sun, Fondsmanager der Schweizer Clariden-Bank.

Seite 1:

L’Oréal-Chef Owen-Jones kündigt überraschend Rücktritt an

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%