Verabschiedung ist für den 24. November geplant
Henkel wird als Leibniz-Präsident verabschiedet

Hans-Olaf Henkel (65) gibt nach zwei Amtszeiten sein Amt als Präsident der Leibniz-Gemeinschaft ab.

HB BONN. Er soll bei einem Festakt am 24. November in Bonn verabschiedet werden, wie die Wissenschaftsorganisation am Dienstag in Bonn berichtete. Der frühere Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) führte die Leibniz-Gemeinschaft seit Juli 2001. Henkel war der erste Spitzenmanager aus der Wirtschaft, der an die Spitze einer großen Wissenschaftsorganisation wechselte.

Die Mitgliederversammlung der Leibniz-Gemeinschaft wird bei ihrer Jahrestagung in Bonn am 25. November seinen Nachfolger wählen. Kandidat ist der Chemiker Prof. Ernst Theodor Rietschel (64), Direktor am Forschungszentrum Borstel.

Hans-Olaf Henkel wurde am 14. März 1940 in Hamburg geboren. Dort absolvierte er eine kaufmännische Lehre und ein Studium an der Hochschule für Wirtschaft und Politik. 1962 trat er in die IBM Deutschland ein. Nach Aufenthalten in Deutschland, den USA, Asien und der europäischen Zentrale in Paris wurde er 1987 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der IBM Deutschland und 1993 zum Chef der IBM Europa, Mittlerer Osten und Afrika ernannt. In den Jahren 1995 bis 2000 war er Präsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie e.V. (BDI).

1992 erhielt Henkel die Ehrendoktorwürde der Technischen Universität Dresden und wurde im gleichen Jahr vom Worldwide Fund for Nature (WWF) zum „Ökomanager des Jahres“ gewählt und durch die „Wirtschaftswoche“ mit dem „Innovationspreis der Deutschen Wirtschaft“ ausgezeichnet. 1998 veröffentlichte er das Buch „Jetzt oder nie“ und 2000 bzw. 2002 die Bestseller „Die Macht der Freiheit“ und „Die Ethik des Erfolgs“. Letzteres wurde 2003 mit dem internationalen Buchpreis „Corine“ ausgezeichnet. Er publizierte zahlreiche Beiträge zu politischen, wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Themen. 2002 wurde ihm der „Cicero-Preis“ („Bester Redner Wirtschaft“) und 2003 der „Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik“ zuerkannt. Seit November 2000 lehrt Henkel als Honorarprofessor am Lehrstuhl für Internationales Management, Universität Mannheim.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%