Verbraucher- und Supermärkte
Der Preis ist nicht ausschlaggebend

Die Hektik des Alltags, der Trend zum Single-Haushalt und längere Arbeitszeiten haben die Kaufgewohnheiten der Verbraucher verändert. Eine neue Generation von Kunden wählt ihre Einkaufsstätte in erster Linie nach Erreichbarkeit, Auffindbarkeit der Produkte und deren Bevorratung. Die Studie Shopper Trends von A C Nielsen belegt den Wandel im Verbraucherverhalten.

Wie die Marktforscher herausfinden, ist das, worauf es den Kunden am meisten ankommt, von Land zu Land verschieden. Für die Briten sei es am wichtigsten, dass sie alles unter einem Dach finden, die Italiener wünschten sich vor allem lange Ladenöffnungszeiten und die Spanier achteten in erster Linie auf das Preis-/Leistungsverhältnis. In Deutschland sei für die Verbraucher in erster Linie die gute Erreichbarkeit ihrer Einkaufsstätte relevant. Daneben sei es ihnen wichtig, dass sie die benötigten Produkte schnell und einfach finden und diese ausreichend bevorratet sind.

Das generelle Fazit der A C Nielsen Studie: Verbraucher- und Supermärkte müssen ihre Value Proposition neu definieren, ihr Verkaufsstellenkonzept überarbeiten und ihre Marketingstrategie anpassen, um auf die veränderten Bedürfnisse der Kunden von heute zu reagieren. Die Studie Shopper Trends von A C Nielsen liefert Erkenntnisse über das Kundenverhalten sowie wesentliche Trends und Entwicklungspotenziale für den Einzelhandel in Europa. Für die aktuelle Erhebung befragten die Marktforscher 6 000 Haushalte in acht europäischen Ländern, davon 1 000 in Deutschland.

www.acnielsen.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%