Verbraucherverhalten
Was kommt nach dem Geiz?

"Der Preis ist überstrapaziert. Die Langeweile nimmt zu" beschreibt Bernd M. Michael, Geschäftsführender Gesellschafter Grey Global Group Middle Europe, die aktuelle Konsumsituation anlässlich der Jahrespressekonferenz der Gruppe.

Michael beobachtet einen Swing Back in Richtung Werte, Qualität und Emotionen. Die Geiz-ist-geil-Welle werde an ihrer Banalität ersticken. Und dass sich mit der Lust auf Emotionen gute Renditen machen liessen, bewiese der Club der Entrepreneure mit zweistelligen Umsatzzuwächsen: Unternehmen wie Tchibo, Strauss, Zara oder H&M schafften es, über die Lust Dinge zu verkaufen, "von denen wir gestern noch nicht wußten, dass wir sie heute brauchen".

Michael beobachtet in der Handelslandschaft einen Sanduhreffekt: Lust-Brands und Hard-Discounter bilden die Pole, die Mitte fehlt. Mit Unternehmen wie H&M, Zara, Tchibo oder Strauss scheine sich nun die Ebene der Lust-Discounter einzufügen: Discounter, denen es gelänge, bei attraktivem Preis Wünsche zu generieren.

www.grey.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%