Vereinsschatzmeister Hans-Joachim Watzke ist neuer Geschäftsführer neben Michael Meier: Ausputzer für Borussia Dortmund

Vereinsschatzmeister Hans-Joachim Watzke ist neuer Geschäftsführer neben Michael Meier
Ausputzer für Borussia Dortmund

Wer sich des sauerländischen Zungenschlags bemächtigt, trägt einen großen Nachteil mit sich herum: Egal, wie schneidig der Sprecher auch ausschauen mag, sein von jeglichen harten Konsonanten frei geschliffener Dialekt umgibt ihn mit einer kuschelig-weichen Aura.

HB DORTMUND. So ist es auch mit Hans-Joachim Watzke, seit gestern gleichberechtigt mit Michael Meier Geschäftsführer der Borussia Dortmund KGaA und damit Nachfolger des in der vergangenen Woche zurückgetretenen Gerd Niebaum: kantig ist sein Gesicht, tiefe Furchen rechts und links unterhalb der Nase trennen die Wangen vom Mundbereich, perfekt sitzt der dunkle Anzug bei seinem ersten offiziellen Auftritt. Doch kaum spricht der 45-Jährige die ersten Worte, wirkt er fast schüchtern, einschläfernd ruhig an der Grenze zur Lethargie.

Ein Retter sieht anders aus. Strahlender müsste er sein, sagen die Fans, einer, dem man zutraut, die gewaltige Misere des einzigen an der Börse notierten deutschen Fußballclubs zum Besseren zu wenden. Noch nicht mal eine neue Hoffnung ist er, sondern ein alter Bekannter im schwarz-gelben Reich: Seit 2001 ist er Schatzmeister des Vereins Borussia Dortmund.

Dort hat Watzke die andere Seite der Wirtschaft kennen gelernt, die der roten Zahlen. Über seine eigene Firma dagegen weiß niemand Schlechtes zu berichten. 21 Millionen Euro setzte die Watex GmbH mit Arbeitsschutzbekleidung und Feuerwehruniformen im Jahr 2003 um. 1990 hatte er das Unternehmen mit einem alten Gabelstapler und zwei Mitarbeitern gegründet, in Marsberg-Erlinghausen, dem Sauerland-Ort, aus dem er kommt. Nun wird er Watex einem anderen Geschäftsführer überlassen und sich ganz dem BVB widmen.

Doch es gibt noch einen anderen Hans-Joachim Watzke als den ruhi-gen Vorzeigeunternehmer gestern auf dem Podium im Presseraum des Westfalenstadions. Einen, der auf dem Fußballplatz tobt, wenn er Rot-Weiß Erlinghausen benachteiligt sieht, den Verbandsligisten, den sei-ne Watex sponsert. Seine cholerischen Anwandlungen brachten ihn mehrfach vor die Spruchkammer des Verbandes, berichten Sauerländer.

Seite 1:

Ausputzer für Borussia Dortmund

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%