Verlage
Buchholz soll Chef bei Grunder + Jahr werden

Erneut gibt es Gerüchte über die Führungsspitze von Gruner + Jahr: Der bisher für die Zeitschriften zuständige Gruner + Jahr-Vorstand Bernd Buchholz soll offenbar Vorstandschef Bernd Kundrun bei dem Hamburger Großverlag ablösen.

HB MÜNCHEN. Darauf hätten sich Mehrheitsaktionär Bertelsmann und die Familie Jahr geeinigt, berichteten die Branchendienste "Kress" und "Turi2" am Montag unter Berufung auf Firmenkreise. Kundrun war kurz vor Weihnachten aus dem Bertelsmann-Vorstand zurückgetreten. Seither wurde erwartet, dass er nach acht Jahren auch die Führung bei G+J abgeben werde. Ein Bertelsmann-Sprecher wollte dazu keine Stellung nehmen.

Der 47-jährige Jurist Buchholz hat seine Karriere beim "Stern"-Verlag Mitte der Neunziger Jahre begonnen. Seit fünf Jahren ist er im Vorstand für das gesamte Print- und Online-Geschäft verantwortlich. Kundrun hatte sich in den vergangenen Wochen offenbar mit seinem Kollegen bei Bertelsmann überworfen. Der traditionell auf Konsens bedachte Medienriese aus Gütersloh soll Medienberichten zufolge an Kundruns Sparkurs wenig Gefallen gefunden haben.

Im November hatte G+J angekündigt, die Redaktionen der Magazine "Capital", "Impulse", "Börse Online" mit der der Tageszeitung "Financial Times Deutschland" zusammenzulegen und dabei 60 Stellen zu streichen, Berichten zufolge hatte Kundrun mit der Fernsehgruppe ProSiebenSat.1 über die Übernahme von deren vakantem Chefposten verhandelt. Dies dürfte die Spannungen verstärkt haben. Andererseits missfielen dem 51-jährigen Kundrun dem Vernehmen nach die hohen Gewinnüberweisungen von Gruner + Jahr an die Zentrale, die nicht genug Geld für den Ausbau der Magazintitel ließen.

G+J hatte 2007 mit 14 500 Mitarbeitern 2,8 Mrd. Euro umgesetzt, mehr als die Hälfte davon im Ausland. Der Überschuss lag bei 140 Mio. Euro. Bertelsmann hält drei Viertel an dem 1965 gegründeten Verlag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%