Versicherungskonzern: Buberl wird neuer Axa-Chef

Versicherungskonzern
Buberl wird neuer Axa-Chef

Die Deutschland-Sparte von Axa hat einen neuen Chef. Der 38-jährige Thomas Buberl übernimmt den Posten von Frank Keuper, der in Ruhestand geht. Buberl ist derzeit Chef von Zurich Financial Services.
  • 0

KölnThomas Buberl wird neuer Chef des Versicherungskonzerns Axa in Deutschland. Der Aufsichtsrat habe den 38-Jährigen vorbehaltlich der Zustimmung der Bafin zum künftigen Vorstandsvorsitzenden bestellt, teilte das Unternehmen am Montag in Köln mit. Buberl wird Nachfolger von Frank Keuper (58), der in den Ruhestand geht. Der in Wuppertal aufgewachsene Buberl ist zurzeit Chef von Zurich Financial Services und war zuvor Mitglied der Geschäftsleitung von Winterthur in der Schweiz.

Die Axa Konzern AG ist eine Tochter des französischen Axa-Konzerns. Im Dezember hatte Keuper noch Pläne für einem umfangreichen Stellenabbau in Deutschland bekräftigt. Bis 2015 solle jeder sechste Arbeitsplatz gestrichen werden. Bis zu 1600 der zurzeit 9700 Stellen sollen wegfallen. Für 2011 geht Keuper von einem verbesserten operativen Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr (367 Millionen Euro) aus. Der Gewinn werde aber voraussichtlich unter dem Vorjahresniveau von 413 Millionen Euro liegen. Grund dafür seien Abschreibungen von bis zu 200 Millionen Euro für Griechenland-Marktwerte bei den Kapitalanlagen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Versicherungskonzern: Buberl wird neuer Axa-Chef"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%