Vertriebs- und Marketingchefs wollen zu den Kunden künftig stärker per Mail Kontakt halten – weil es billiger ist
Kunden sind nur ein Kostenfaktor

Für deutsche Unternehmen ist der Kunde längst kein König mehr, sondern ein Kostenfaktor. Die Vertriebsleiter und Marketingchefs setzen immer weniger auf das persönliche Gespräch mit Kunden, weil sie die damit verbundenen Kosten scheuen.

Stattdessen will eine große Mehrheit in Zukunft stärker auf den Kontakt per Internet und E-Mail setzen, der wesentlich billiger ist. Das ist das Ergebnis der Studie Kundenkommunikations- Trend des Hamburger IT-Dienstleisters Novomind.

Das Ergebnis bedeutet eine Absage an den lange postulierten Grundsatz, dem persönlichen Kundenkontakt gehöre auch im Internet- Zeitalter die Zukunft. Ganze 84 Prozent der Befragten erwarten, dass die Kundenkommunikation per E-Mail innerhalb der kommenden zwei Jahre zunehmen wird. Ähnlich hoch ist mit rund 76 Prozent die Zustimmung zu der Aussage, der Kundenkontakt per Internet werde steigen.

Ganz anders dagegen die Einstellung zu persönlichen Kundengesprächen: Nur rund 40 Prozent der Entscheider glauben daran, dass deren Bedeutung für ihr Unternehmen steigt. Noch geringer schätzen die Befragten mit unter zwei Prozent die zukünftige Bedeutung der Kommunikation per Brief oder Fax ein.

Als Handelsblatt-Leser können Sie ein kostenloses Printexemplar der Studie erhalten. Schreiben Sie dazu eine E-Mail an: hb.kommstudie@vhb.de . Vergessen Sie bitte nicht, Ihre Adresse anzugeben, an die die Studie gesendet werden soll.

Novomind hat gemeinsam mit Mummert Communications 118 Führungskräfte befragt, die in ihren Unternehmen für Vertrieb und Marketing verantwortlich sind. Ziel der Untersuchung: Herauszufinden, welche Strategie die Unternehmen in der Kommunikation mit ihren Kunden verfolgen.

Bisher stehen viele Unternehmen noch am Anfang eines Richtungswechsels, so die Studie. Telefongespräche oder persönliche Treffen gehören heute immer noch oft zum Alltag. Auf Platz eins in der Rangfolge der wichtigsten Kommunikationskanäle rangiert im Moment das Telefon, gefolgt von der E-Mail auf Rang zwei. Es folgen persönliche Treffen und das Internet. Die Kommunikation mit den neuen Medien spielt in vielen Unternehmen heute noch keine Hauptrolle.

Seite 1:

Kunden sind nur ein Kostenfaktor

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%