Verzicht auf Mai-Gehalt macht sich bemerkbar
Telekom-Chef legt sein Gehalt offen

Im am Dienstag veröffentlichten Geschäftsbericht ist das Einkommen des Chefs der Deutschen Telekom, Kai-Uwe Ricke, angegeben. Insgesamt erhielt er für das abgelaufene Geschäftsjahr ein Gehalt von rund 2,56 Millionen Euro.

HB FRANKFURT. Der Betrag setzt sich aus einem festen Jahresgehalt von 1,15 Millionen Euro und einer leistungsbezogenen Komponente von knapp 1,42 Millionen Euro zusammen.

Damit erhielt der Telekom-Chef etwas weniger Gehalt als im Jahr 2003, als sich der Betrag auf rund 2,62 Millionen Euro summierte, wobei 1,25 Millionen Euro fest und knapp 1,38 Millionen Euro variabel gezahlt worden waren.

Insgesamt zahlte die Telekom ihren Vorstandsmitgliedern 2004 eine Vergütung einschließlich Sachbezügen von 11,9 Millionen Euro nach rund 13 Millionen Euro im Vorjahr. Die varibale Vergütung entsprach dem Vorjahresniveau, während das Festgehalt geringer ausfiel. Die noch aktiven Mitglieder des Führungsgremiums hatten im Rahmen eines Beschäftigungspaktes auf das Fixgehalt für den Monat Mai verzichtet. Erstmals fielen allerdings Rückstellungen für ein neues langfristiges Zusatzvergütungssystem an.

Der für die Geschäftskunden zuständige Manager Konrad Reiss erzielte als einziger der noch amtierenden Vorstände mit rund 812 000 Euro variable Bezüge unter Vorjahr (898 000 Euro). Der Anfang November in das Führungsgremium eingetretene Walter Raizner, der das neue Geschäftsfeld Breitband/Festnetz verantwortet, bezog für die beiden Monate seiner Amtszeit ein Fixum von 156 000 Euro. Hochgerechnet auf zwölf Monate würde das knapp 940 000 Euro bedeuten.

Exakt 900 000 Euro hatte Raizners Vorgänger Josef Brauner 2003 verdient, der Ende April 2004 aus dem Konzern ausgeschieden ist. Brauner erhielt 2003 eine deutlich niedrigere variable Vergütung von 546 000 Euro. Bei Raizner fielen hier für November und Dezember des vergangenen Jahres 188 000 Euro an und damit mehr als sein Fixum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%