Viele Sympathiebekundungen
Lifestyle-Päpstin hinter Gittern

US-Unternehmerin Martha Stewart wurde wegen Insiderhandels verurteilt. Dennoch trat sie vor dem Gericht gewohnt selbstsicher vor die Mikrofone. „Ich werde wiederkommen!“ rief sie am Freitag trotzig.

HB NEW YORK. Zuvor war die bekannte amerikanische Lifestyle-Unternehmerin in New York wegen Justizbehinderung zu einer Gefängnisstrafe von fünf Monaten verurteilt worden. Sie kündigte an, sie werde Berufung einlegen. Bis zu dieser Entscheidung bleibt sie auf freiem Fuß.

Ihr wird vorgeworfen, sie habe falsche Angaben im Zusammenhang mit ihrem Verkauf von 4 000 Imclone-Aktien im Dezember 2001 gemacht. Sie hatte die Aktien der Biotech-Firma verkauft, kurz bevor das Unternehmen schlechte Nachrichten für sein Krebsmedikament von der US-Gesundheitsbehörde erhalten hatte. Das Gericht wirft ihr vor, sie habe gemeinsame Sache mit dem Merrill-Lynch-Broker Peter Bacanovic gemacht, der zur gleichen Strafe verurteilt wurde.

Das Urteil bedeutet den Tiefpunkt in der Karriere einer der erfolgreichsten und bekanntesten Unternehmerinnen Amerikas. Das 62-jährige ehemalige Model machte aus einer kleinen Cateringfirma das Medien- und Lifestyle-Unternehmen Living Omnimedia Inc. In den USA ist sie durch ihre Fernsehsendungen und Hochglanzmagazine zu einer Institution geworden. Sie sagt den Amerikanern, was sie kochen und wie sie ihre Häuser und Wohnungen einrichten sollen.

Für ihre Fans, die ihr 170 000 E-Mails mit Sympathiebekundungen geschrieben haben, ist es unvorstellbar, dass ihr Star fünf Monate hinter Gittern verbringen soll. Sie soll ihre Strafe in Danbury/Connecticut verbüßen, wo viele Personen wegen Drogendelikten untergebracht sind. Die selbstbewusste Millionärin wird dann wie die anderen Insassen sich in khakifarbener Gefängniskleidung in der Küche und im Garten nützlich machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%