Vielfalt gefragt
Unternehmen suchen wieder Führungskräfte

Die Nachfrage nach Führungskräften zieht in Deutschland wieder an. Dennoch spielt auch für die international tätigen Personalberatungen die Musik derzeit in Osteuropa und asiatischen Märkten wie Indien und China. „Diese Märkte wachsen deutlich schneller“, sagt Bernd J. Wieczorek, Vorsitzender der Geschäftsführung von Egon Zehnder in Deutschland im Gespräch mit dem Handelsblatt.

HB FRANKFURT. Aber auch hier zu Lande konnte die einer Branchenumfrage zufolge größte auf die Direktansprache von Managern spezialisierte Personalberatung in Deutschland ihren Honorarumsatz 2005 um neun Prozent auf 40,7 Mill. Euro steigern. International wuchs das Unternehmen nach eigenen Angaben um zwölf Prozent auf knapp 310 Mill. Euro. In Deutschland kommen wie bisher die meisten Suchaufträge aus der Industrie. Allerdings habe die Nachfrage aus den Bereichen IT und Telekom, aber auch aus Konsumgüterunternehmen überproportional angezogen, sagt Wieczorek.

Viele deutsche Unternehmen beschäftigen sich nach seiner Beobachtung mit dem Thema Diversity (Vielfalt) und wollen ihre Führungspositionen mehr mit Frauen und Kandidaten unterschiedlicher Herkunft besetzen. Die Firmen wollen sich so als attraktiver Arbeitgeber zu erkennen geben.

Ein Trend, den Richard Fudikar von der Personalberatung Boyden bestätigt. Unlängst wollte etwa ein Kunde aus dem deutschen Mittelstand für seine Führungsriege explizit nur eine Managerin, die Deutsch spricht, aber im Ausland geboren ist. Die Personalberatung Boyden, die sich mit einem Umsatz von 13,8 Mill. Euro zu den zehn größten deutschen Executive-Search-Firmen zählt, wuchs 2005 um satte 20 Prozent. tel

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%