Vom Rohstoffhändler zur Investmentbank
Die kreativen Gebrüder Lehman

Zarte 23 Jahre ist Heinrich Lehman alt, als er seine Heimat, das Örtchen Rimpar bei Würzburg, verlässt. Sein Ziel: Amerika. Wie seine Brüder Mayer und Emanuel hat er es satt, als Jude in Bayern gegängelt zu werden. Statt wie Vater Abraham Lehman in Unterfranken Vieh zu verkaufen, eröffnen die drei Brüder 1844 einen Gemischtwarenladen in Montgomery, Alabama. Der Beginn einer großen Karriere.

LONDON. Was die Lehmans und ihre Nachfahren auszeichnet: Immer wieder setzen sie auf den richtigen Trend. Kurz nach der Firmengründung satteln die "Lehman Brothers" zum ersten Mal um - auf den Handel mit Baumwolle. Nach dem amerikanischen Bürgerkrieg verlagern sie den Sitz der Gesellschaft nach New York.

Vom Rohstoffhändler entwickelte sich Lehman Anfang des 20. Jahrhunderts zur Investmentbank, die erst den Eisenbahnbau, dann Kaufhausketten wie Sears oder Macy?s an die Börse bringt. In den 30er-Jahren hilft die Bank dem Geschäft mit Radio (RCA), Fernsehen (DuMont) und Spielfilmen (Paramount) auf die Sprünge. Den Börsencrash von 1929 überlebt Lehman, indem die Bank kreative neue Finanzinstrumente entwickelt wie Kredite zwischen großen Konzernen untereinander, die die klamme Bank nur vermittelt.

Die Emigranten aus Rimpar steigen zu einer der bedeutendsten deutsch-jüdischen Dynastien Amerikas auf. Nicht nur Banker bringt sie hervor, sondern auch Politiker wie Herbert Henry Lehman, der 1932 Gouverneur von New York und später Senator in Washington wird. Die Familie prägt die Investmentbank bis zum Tod von "Bobby Lehman" 1969.

Mit dem Abschied des letzten Patriarchen an der Spitze beginnen turbulente Jahrzehnte für das Geldhaus. Zunächst führte der neue Vorstandschef Peter Peterson Lehman zu neuen Rekorden. Doch dann droht die Firma im Machtkampf zwischen Investmentbankern und Händlern unterzugehen. 1984 verkauft Petersons Nachfolger Lewis Glucksman die Traditionsfirma an American Express - um sie zu retten. Zehn Jahre später ändert der Finanzkonzern seine Strategie, und Lehman wird wieder unabhängig.

Mehr Aktien und mehr Ausland: Der neue Chef Richard Fuld stellt die Bank breiter auf. Doch es reicht nicht: Die US-Immobilienkrise beendet anno 2008 eine großes Kapitel Banken-Geschichte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%