Vorstand und Aufsichtsrat
Stühlerücken bei Postbank und BHW

Der Vorstandschef der BHW, Henning Engmann, wird nach der Übernahme der Bausparkasse durch die Postbank voraussichtlich in den Vorstand des Mutterkonzerns wechseln. Auch sonst gibt es einige personelle Änderungen.

HB FRANKFURT. Es sei davon auszugehen, dass Engmann in den Vorstand der Postbank einziehen werde und der Aufsichtsrat darüber in Kürze entscheide, teilte die Bank-Tochter der Deutschen Post am Donnerstag mit. Im Aufsichtsrat der Hamelner BHW gebe es vier Veränderungen: Ihre Mandate niedergelegt hätten Dieter Ondracek, Ralf Eisenhöfer, Hubertus Schmoldt und Bertin Eichler. Neu im Kontrollgremium seien dafür mit Dirk Berensmann, Wolfgang Klein und Ralf Stemmer drei Vorstände der Postbank. Zudem werde Peter Hoch neuer Aufsichtsrat der BHW.

Die Postbank bestätigte ferner, den Minderheitsaktionären der BHW im Rahmen eines Pflichtangebots je Anteilsschein 15,04 Euro zu bieten. Die Offerte laufe bis zum 23. Februar. Die Postbank ist Deutschlands größte Filialbank. Sie hat die BHW für 1,8 Mrd. Euro gekauft und besitzt bereits mehr als 90 Prozent der Anteile. Der gemeinsame Konzern kommt auf fast 15 Mill. Kunden.

Das Abfindungsangebot entspricht der gesetzlich vorgeschriebenen Mindesthöhe. Damit ist die im Nebenwerte-Index MDax gelistete Postbank im Streit mit dem Hedgefonds-Manager und BHW-Aktionär Florian Homm standhaft geblieben. Dieser hatte eine deutlich höhere Abfindung gefordert. Sobald die Postbank über 95 Prozent der BHW-Anteile verfügt, könnte sie die restlichen Eigner zwangsabfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%