Wall AG hat 600 Mitarbeiter
Neuer Job für Friedman

Der frühere Vizepräsident des Zentralrats der Juden, Michel Friedman, soll nach seinem Rücktritt wegen der Kokain- Affäre Aufsichtsrat bei dem „Stadtmöblierer“ Wall werden. Das Berliner Unternehmen bestätigte am Donnerstag eine entsprechende Meldung der „Bild“-Zeitung.

HB/dpa BERLIN Die Wahl in das Kontrollgremium soll am 28. August auf der Hauptversammlung der Wall AG stattfinden. Das Familienunternehmen stellt in Innenstädten Kioske, Warte- und Toilettenhäuschen auf und vermietet die Werbeflächen.

Die Wahl sei auf Friedman gefallen, weil der bisherige TV- Moderator „als Medienspezialist den Vorstand gut unterstützen kann“, sagte Unternehmenssprecherin Beate Stoffers. Friedman habe auch schon zugesagt. Die international tätige Wall AG hat insgesamt rund 600 Beschäftigte. Bei einem Umsatz von knapp 66 Mill. € machte sie im vergangenen Jahr in Deutschland 2,6 Mill. € Gewinn. Der Auslands-Umsatz betrug rund 19,5 Mill. €.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%