Warren Buffett
Starinvestor bastelt an seiner Nachfolge

Warren Buffets Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway konnte Ted Weschler für sich gewinnen. Er soll als zweiter Investmentchef Teile von Buffetts Portfolio verwalten - zusammen mit Todd Combs, der vergangenes Jahr angeheuert wurde.
  • 0

New YorkBuffett ist inzwischen 81 Jahre alt. Wenn der Multi-Milliardär in den Ruhestand geht, will er seine Aufgaben aufteilen: Die Investmentchefs - möglicherweise sind es am Ende drei - sollen dann das gesamte Portfolio steuern, der CEO die große Linie vorgeben. Bislang ist nichts darüber nach außen gedrungen, wer auf der Liste der CEO-Kandidaten steht.

An Weschler war Buffett nach eigenen Angaben schon länger interessiert. Sein Hedgefonds Peninsula Capital Advisors hatte in den vergangenen elf Jahren um mehr als 1000 Prozent zugelegt.

Berkshire besitzt zahlreiche Beteiligungen, die von der Finanzbranche bis in die Eiscreme-Industrie reichen. Zuletzt hatte Buffett mit dem Einstieg bei der kriselnden Bank of America Schlagzeilen gemacht.

 

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Warren Buffett: Starinvestor bastelt an seiner Nachfolge"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%