Weltweite Markenstudie
Ebay ist populär, Porsche innovativ

Ebay, Ikea und Google sind die populärsten Marken der Deutschen. Das zeigt die jetzt vorgestellte Markenstudie Brand Asset Valuator der Werbeagenturgruppe Young & Rubicam.

HB FRANKFURT. „Popularität ist der wichtigste Indikator für die aktuelle Faszination einer Marke“, sagt Beate Hofmann, strategische Planerin bei Young & Rubicam. Ebay schaffte es bereits zum zweiten Mal, bei den Deutschen ganz vorne zu liegen.

In der neuesten Welle der weltweiten Konsumentenbefragung sind – wie schon bei der Untersuchung im Jahr 2003 – vor allem Marken mit einem guten Preis-Leistung-Verhältnis angesagt. Neben Ebay und Ikea sind Aldi, TCM von Tchibo, Ryanair und Lidl unter den ersten zehn populärsten Marken der Deutschen zu finden. „Der Preis spielt für die Deutschen immer noch eine wichtige Rolle“, sagt Hofmann. Allerdings verändert sich das Bild langsam: Starbucks, eine vergleichsweise hochpreisige Marke, sicherte sich den vierten Platz in der Beliebtheitsskala.

Seit 1993 lässt die zum WPP-Konzern gehörende Agenturgruppe Young & Rubicam weltweit Konsumenten zu ihrer Einstellung gegenüber Marken befragen. In Deutschland wurden dazu 4 500 Interviews mit 18- bis 69-jährigen geführt. Fünf Untersuchungen seit 1993 ermöglichen allein für 1 540 Marken in Deutschland eine Darstellung, wie sich die Marken über den Zeitraum von zwölf Jahren in der Wahrnehmung der Verbraucher entwickelt haben. Dabei werden Dimensionen wie Einzigartigkeit der Marke, ihre Relevanz für den Konsumenten, das Ansehen und die Vertrautheit abgefragt. Besonders starke Marken schneiden in allen Dimensionen gut ab. Das gilt aktuell für die Marken Aldi, Ikea und Nivea. Aldi gehört übrigens seit der ersten Y&R-Untersuchung aus dem Jahre 1993 zu den zehn stärksten Marken. Aus der Reihe der klassischen Markenartikel ist neben Nivea auch Coca-Cola in allen Untersuchungswellen unter den TOP 10 der stärksten Marken vertreten.

Auf die Frage, welche Marke die Konsumenten für besonders innovativ halten, nennen die Befragten zuerst Porsche, gefolgt von Nokia, Bang & Olufsen und BMW. Viele der als besonders innovativ angesehenen Marken kommen aus dem Bereich Unterhaltungselektronik und Internet: Der iPod von Apple landete auf Anhieb auf Platz 5.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%