Werbung
Kein Einbruch der Marketing-Budgets erwartet

Werbeprofis glauben auch in der Krise an steigende Etats. Das zeigt eine aktuelle Umfrage unter Entscheidern im Bereich Marketing. Dennoch: Auch in der Werbebranche zeichnen sich grundlegende Umwälzungen ab.

DÜSSELDORF. Wenn es in der Wirtschaft schlecht läuft, die Unternehmen ihre Gewinne dahinschmelzen sehen, dann wird zuvorderst am Marketingetat gekürzt. Das ist zumindest die landläufige Meinung. Doch die Düsseldorfer Unternehmensberatung BBDO Consulting ist zu einem ganz anderen, höchst überraschenden Ergebnis gekommen. Sie hat im vergangenen Dezember und Januar rund 300 Marketingentscheider in Unternehmen quer durch alle Branchen befragt und herausgefunden: Die Marketingbudgets scheinen der gegenwärtigen Krise zu trotzen.

Obwohl sich 68 Prozent der befragten Manager von der aktuellen Wirtschaftskrise betroffen sehen, erwarten dennoch 52 Prozent von ihnen einen gleichbleibenden Umsatz ihrer Branche. 17 Prozent erwarten sogar eine Erhöhung des Umsatzes. So viel Zuversicht führt selten zu Panikreaktionen. Folglich planen 73 Prozent der Befragten, die Höhe ihres Marketingbudgets beizubehalten, und 15 Prozent wollen den Etat sogar noch steigern.

Wunschdenken oder Wirklichkeit? „Dies ist kein Wunschdenken“, sagt BBDO-Consulting-Chef Udo Klein-Bölting, „Marketing ist ja eben nicht nur Werbung, ganz gleich in welchen Kanal, sondern Investition in Markt- und Kundenkenntnisse, Umsetzung in Produkte und Dienstleistungen und dann natürlich Bewerbung dieser.“ Als wichtigste Maßnahmen nennen 87 Prozent der Befragten die Verbesserung der Kundenbeziehungen, 77 Prozent die Prozessoptimierung und 71 Prozent die Prüfung der Marketingeffizienz.

Eines scheint klar zu sein: Die Werbebudgets werden sich verschieben. „Alle Kanäle zur Verbesserung des direkten Dialogs mit dem Kunden werden überdurchschnittlich profitieren“, sagt Klein-Bölting, „also Online, Direktmarketing und persönlicher Verkauf.“ Die klassischen Medien wie TV, Radio und Print würden nur noch streng nach ihrer Wirtschaftlichkeit gebucht werden. Dabei würden vor allem diejenigen punkten, die über die höchste Reichweite verfügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%