Werner Brandt
Siemens will RWE-Chefkontrolleur in den Aufsichtsrat holen

Siemens will seinen Aufsichtsrat neu aufstellen. Führende Manager von RWE, Air Liquide und Lanxess sollen in das Kontrollgremium wechseln. Einer der vier Kandidaten ist RWE-Aufsichtsratschef Werner Brandt.
  • 0

MünchenSiemens will sich führende Manager von RWE, Air Liquide und Lanxess in den Aufsichtsrat holen. Der Chef der Kontrollgremien des Energiekonzerns RWE und des Fernsehkonzerns Pro Sieben Sat 1, Werner Brandt, soll von der Hauptversammlung im Januar in den Siemens-Aufsichtsrat gewählt werden, wie das Münchner Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Weitere Kandidaten für die vier neu zu besetzenden Plätze der Anteilseigner seien der Chef des Gasespezialisten Air Liquide, Benoit Potier, und der Boss des Chemiekonzerns Lanxess, Matthias Zachert. Hinzu käme die Direktorin der London School of Economics, Nemat Shafik.

Der Aufsichtsrat plant bereits seit Jahresbeginn, Anfang 2018 sein Mitglied Jim Hagemann Snabe zum Nachfolger des Vorsitzenden Gerhard Cromme zu wählen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Werner Brandt: Siemens will RWE-Chefkontrolleur in den Aufsichtsrat holen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%