WestLB-Tochter
HCI-Chef Christ übernimmt Führung der Weberbank

Der scheidende Chef des Hamburger Fondsanbieters HCI, Harald Christ, übernimmt die Führung der WestLB-Tochter Weberbank. Christ war 2002 von der Deutschen Bank zu HCI gewechselt und hatte 2005 das Unternehmen an die Börse geführt.

HB DÜSSELDORF. Der 35-Jährige solle den Chefposten am 1. Oktober antreten, teilten die beiden Banken am Freitag mit. Der Ernennung müsse noch die Finanzaufsicht BaFin zustimmen. Der bisherige Vorstandsvorsitzende der Weberbank, Guido Mondt, solle zum selben Zeitpunkt für die WestLB die Verantwortung für die Region Asien-Pazifik (APAC) in Singapur übernehmen.

HCI hatte vor einer Woche mitgeteilt, dass Christ Ende September seinen Posten bei dem im SDax gelisteten Fondsanbieter abgeben wird. Reuters hatte danach erfahren, dass Christ eine führende Rolle bei der auf vermögende Privatkunden spezialisierten Weberbank übernehmen soll.

Die WestLB hatte 2005 die Weberbank übernommen. Das Institut hat seinen Hauptsitz in Berlin und seit 2006 eine Niederlassung in Düsseldorf. Das 1949 gegründete Institut beschäftigt 244 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%