Wetten-dass-Unfall
Programmchef Bellut wird zum Krisenmanager

Auch gestern gab es im grauen ZDF-Hochhaus auf dem Mainzer Lerchenberg nur ein Thema: den tragischen Unfall bei "Wetten, dass...?". Doch im Zimmer 1454 im 14. Stock bewahrte Programmdirektor Thomas Bellut Ruhe und entschied, die größte Unterhaltungsshow Europas fortzuführen
  • 1

DÜSSELDORF. Ein einfaches "Weiter so" soll es allerdings nicht geben. "Wir werden noch einmal den Sicherheitsstandard erhöhen, obwohl wir immer der Auffassung waren, der ist kaum zu erhöhen", sagte der 55-Jährige. "Bedrückend ist natürlich, dass es nie eine hundertprozentige Sicherheit geben kann."

Bellut war es, der am Samstagabend die Sendung abbrechen ließ - zum ersten Mal in der 29-jährigen Geschichte des TV-Dauerbrenners - und damit sein sicheres Gespür bewies. Der Zustand des 23-jährigen Samuel Koch, der mit Federbeinen über fahrende Autos gesprungen und dabei gestürzt war, war gestern weiter kritisch. Er lag im künstlichen Koma. Laut Düsseldorfer Uniklinik hat er eine komplexe Verletzung an der Halswirbelsäule erlitten und zeigt Lähmungserscheinungen.

Der promovierte Politikwissenschaftler Bellut genießt in der Branche hohes Ansehen. Selbst Kritiker wie der frühere RTL-Chef Helmut Thoma loben den Mut Belluts: "Das ZDF hat völlig richtig gehandelt, die Sendung sofort abzubrechen." Mit seinem Krisenmanagement hat Bellut nach Meinung von Insidern erneut bewiesen, dass er Führungsqualitäten hat. Vor acht Jahren stieg er zum Programmdirektor des ZDF auf und modernisiert seitdem vorsichtig das leicht angestaubte Programm. 2009 startete er den Spartensender Neo, der mit US-Serien wie "Madman" punktete.

Hans-Peter Siebenhaar ist Handelsblatt-Korrespondent in Wien und ist Autor der Kolumne „Medienkommissar“.
Hans-Peter Siebenhaar
Handelsblatt / Korrespondent für Österreich und Südosteuropa

Kommentare zu " Wetten-dass-Unfall: Programmchef Bellut wird zum Krisenmanager"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Guter Artikel, dem ich inhaltlich voll zustimme, allerdinge eine kleine Anmerkung an die Redaktion: Die Erfolgsserie bei ZF
    DF neo heißt nicht 'Madman', sondern 'Mad Men' ('Mad' nach dem Arbeitsplatz der Protagonisten, der Madison Avenue in New York)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%