Winterthur auf Prüfstand
Grübel alleiniger Leiter der Credit Suisse Group

In der Nacht zum Freitag hat die Credit Suisse Group eine strategische und personelle Entscheidung bekanntgegeben: Oswald Grübel leitet den Finanzkonzern künftig als alleiniger CEO. Der bisherige Co-CEO und Chef der Investmentbank-Tochter Credit Suisse First Boston (CSFB) amtierende John Mack verlässt den Konzern.

HB ZÜRICH. Zudem steht die Versicherungs-Tochter Winterthur bei der CS nun auf dem Prüfstand. Und eine Fusion mit einem anderen Finanzkonzern schloss die CS fürs erste aus.

Durch eine stärkere Integration des Bankgeschäfts soll das strategische Wachstum gefördert werden, teilte die CS Groupe mit. Ab 13. Juli werde die Gruppe in drei operative Einheiten gegliedert; die CSFB mit dem Investmentbanking und Wealth & Asset Management, die Credit Suisse mit den Financial Services, dem weltweiten Private Banking und dem Corporate & Retail Banking in der Schweiz, sowie das Versicherungsgeschäft Winterthur.

„Die Fusion mit einem anderen Finanzdienstleistungs-Unternehmen ist für uns zum jetzigen Zeitpunkt kein Thema“, wurde CS Group-Verwaltungsratspräsident Walter Kielholz in der Medienmitteilung zitiert. „Unser Ziel ist es nun, das organische Wachstum zu beschleunigen und die Marktposition unserer Schlüsselbereiche im Bankgeschäft zu stärken. Zudem wollen wir die Profitabilität der Winterthur weiter verbessern, aber gleichzeitig alle Optionen prüfen, um den Wert des Versicherungsgeschäfts für unsere Stake-Holder zu optimieren.“

Seite 1:

Grübel alleiniger Leiter der Credit Suisse Group

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%