Wirtschaftspresse
Neuer Chef beim „Wall Street Journal“

Das Wall Street Journal bekommt einen neuen Chefredakteur. Der Verlag Dow Jones ernannte jetzt den 45jährigen Marcus Brauchli zum neuen Managing Editor. Brauchli wird am 15. Mai Paul Steiger ablösen, der das Wirtschaftsblatt 16 Jahre lang geführt hat.

tor NEW YORK. "Paul ist eine der führenden Persönlichkeiten in der Geschichte des Wirtschaftsjournalismus", sagte Wall-Street-Journal-Herausgeber Gordon Crovitz.

Brauchli übernimmt das Amt zu einem schwierigen Zeitpunkt. Die Anzeigenerlöse der gedruckten Ausgabe sind rückläufig, Leser ersetzen ihre Zeitung durch das Internet. Dow Jones hat darauf offensiv reagiert und sein Angebot sowohl in der Zeitung als auch online ausgebaut. Brauchli leitete den jüngsten Relaunch der Zeitung, durch den das Blatt kompakter geworden und die Arbeitsteilung mit dem Online-Angebot klarer geworden ist.

Zuvor berichtete der neue Journal-Chef 15 Jahre lang aus dem Ausland für Dow Jones. Unter anderem war er in China und der früheren Sowjetunion tätig. Zudem verbrachte der Journalist eine Zeit in Skandinavien und arbeitete für die europäische Ausgabe des Journals. 1999 kehrte Brauchli zurück nach New York und leitete dort seit 2003 die globale Nachrichtenredaktion.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%