Wolfgang Klein
Früherer Chef der Postbank geht zur Bawag

In Zukunft soll Wolfgang Klein das Geschäft mit Privatkunden und kleinen Unternehmen bei der österreichischen Bank Bawag PSK leiten. Banker zeigen sich über diesen Posten überrascht: Klein war als Kandidat für den Vorsitz einer Bank gehandelt worden.
  • 0

FRANKFURT. Die Bankenwelt hat ihn wieder: Wolfgang Klein wird Vorstand bei der österreichischen Bank Bawag PSK. Der ehemalige Chef der Postbank soll bei dem vom amerikanischen Finanzinvestor Cerberus kontrollierten Institut das Geschäft mit Privatkunden und kleinen Unternehmen auf Vordermann bringen. Erst vor einer Woche hatte die Bawag eine enge Kooperation mit der halbstaatlichen Post in Österreich verkündet.

Konkurrenten zeigten sich von dem Schritt überrascht. "Ich hätte erwartet, dass für Klein nur ein Posten an der Spitze einer Bank infrage kommt", sagte ein Banker. Das ehemalige Vorstandsmitglied des deutschen Sparkassenverbandes war immer wieder als Kandidat für einen Chefposten im Gespräch - etwa bei der Landesbank Berlin. Allerdings bremste ihn eine Wettbewerbsklausel in seinem Vertrag mit der Postbank aus: Der 46-Jährige mit dem ewig jung wirkenden Gesicht war bis zum 30. Juni dieses Jahres zum Nichtstun verdonnert, obwohl er seinen Posten schon ein Jahr vorher niedergelegt hatte.

Ohnehin verknüpfen sich für Klein mit der Endphase seiner Zeit bei der Postbank keine guten Erinnerungen. Sein Rückzug kam überraschend. Offiziell kehrte er dem Haus wegen "unterschiedlicher Auffassungen" den Rücken. Böse Zungen behaupteten, hier hätte ein "Schönwetter-Kapitän" das Schiff verlassen, da die Zahlen des Geldhauses schwach waren und der Aktienkurs abstürzte.

In jedem Fall war der ehemalige McKinsey-Mann konsequent. Wegen tiefroter Zahlen verzichtete er für das Jahr 2008 auf seinen Bonus über 2,4 Mio. Euro und arbeitete für einen symbolischen Euro. In seinem neuen Job wird Klein wohl deutlich mehr verdienen.

Robert Landgraf
Robert Landgraf
Handelsblatt / Chefkorrespondent Finanzmärkte

Kommentare zu " Wolfgang Klein: Früherer Chef der Postbank geht zur Bawag"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%