Zahnarzt
Dauerhafte Schmerzen nicht akzeptabel

Patienten müssen Schmerzen nach dem Zahnarztbesuch nicht unbegrenzt erdulden. Das Oberlandesgericht Köln hat in einem aktuellen Urteil einen Dentisten aus der Domstadt zu 7 000 Euro Schadensersatz und Schmerzensgeld verdonnert (5 U 148/04).

Der Doktor hatte bei einer Patientin an zwei Zähnen die Wurzeln behandelt und die Keramikfüllungen erneuert. Danach litt die Frau unter heftigen Schmerzen und suchte den Zahnarzt deshalb mehrfach auf. Doch er sprach immer wieder von "Anpassungs- und Übergangsschmerzen" und unternahm nichts.

Das Kölner Oberlandesgericht fand diese Tatenlosigkeit unverantwortlich: Wenn Zahnschmerzen nach einem derartigen Eingriff länger als vier Tage anhielten, müsse ein Zahnarzt handeln und könne nicht einfach beschwichtigend auf ein vorübergehendes Problem verweisen, stellten die rheinischen Richter klar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%