Zielke zur Commerzbank
Finanzvorstand verlässt Eurohypo

Nach gut zwei Jahren als Finanzvorstand bei der Tochter Eurohypo wechselt Martin Zielke wieder zur Commerzbank. Damit schrumpft der Vorstand des Immobilienfinanzierers zumindestens vorläufig von fünf auf vier Mitglieder. Finanzkreise deuten dies als Hinweis, dass die Eurohypo im Commerzbank-Konzern zunehmend an Macht verliert.

FRANKFURT. Der 45-Jährige Zielke werde den zentralen Stab Group Finance leiten, den er bereits seit Januar parallel betreut hat. Zielke ist damit unterhalb der Vorstandsebene für das Zahlenwerk der Bank verantwortlich.

Eine Sprecherin des Immobilienfinanzierers wies darauf hin, dass Frank Pörschke bereits seit dem Spätsommer vergangenen Jahres designiertes Vorstandsmitglied und Generalbevollmächtigter der Bank sei. Er werde voraussichtlich ab September ordentliches Mitglied des Vorstands.

Dennoch dürfte sich die Eurohypo keinen eigenen Vorstand für das Finanzressort mehr leisten. Pörschke konzentriert sich vor allem auf das Geschäft mit Großkunden im Ausland, etwa in der Region Lateinamerika. Der 43-Jährige ist promovierter Jurist und verfügt damit zumindest auf dem Papier nur bedingt über die Voraussetzungen für das Finanzressort.

Das Finanzressort des Immobilienfinanziererers aus Eschborn bei Frankfurt leitet zunächst Vorstandsmitglied Thomas Köntgen mit. Dieser ist seit Anfang des Jahres für das Risikomanagement der Eurohypo im Vorstand zuständig.

Die Commerzbank hatte die Eurohypo Ende 2005 übernommen und war damit zur Nummer zwei der deutschen Bankenbranche aufgestiegen. Seither gliederte die Commerzbank den Immobilienfinanzierer, der noch als eigenständige Aktiengesellschaft firmiert, immer stärker in das eigene Haus ein. Die Eurohypo selbst kämpft noch mit der Integration des angeschlagenen Staatsfinanzierungsgeschäfts der Commerzbank-Tochter EssenHyp. Bislang sind für die Restrukturierung Kosten in Höhe von 150 Mill. Euro eingeplant. Offen ist, ob diese Summe am Ende ausreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%