Zwei Jahre auf Bewährung und Geldbuße für früheren Manager Friedrich
Milde Strafen für Ex-FCK-Spitze

Im Strafprozess gegen die frühere Klubführung des Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern sind die Angeklagten zu relativ milden Strafen verurteilt worden.

Nach dem Richterspruch des Landgerichts Kaiserslautern erhält der ehemalige Vorstandsvorsitzende Jürgen „Atze“ Friedrich eine Bewährungsstrafe von zwei Jahren und muss 43 000 Euro zahlen. Ex-Aufsichtsrats-Chef Robert Wieschemann wurde zu einer Geldbuße von 130 000 Euro verurteilt, und das vormalige Vorstandsmitglied Gerhard Herzog muss 39 000 Euro zahlen.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Friedrich in seiner Amtszeit Lohnsteuer in sechs Fällen hinterzogen hat. Wieschemann wurde wegen der Beihilfe zur Steuerhinterziehung in zwei Fällen verurteilt. Herzog hat laut Gericht in einem Fall Lohnsteuer hinterzogen.

Die Kammer blieb mit ihren Urteilen weit hinter den Anträgen der Staatsanwaltschaft zurück: Sie hatte drei Jahre und neun Monate Haft für Friedrich, zwei Jahre und neun Monate für Wieschemann sowie zwei Jahre auf Bewährung und eine Geldbuße in Höhe von 24 000 Euro für Herzog gefordert.

Die Anklage hatte sich auf die These gestützt, dass Überweisungen des Klubs während der Amtszeit der Verurteilten an die Lauterer Ex-Profis Youri Djorkaeff, Lincoln, Jeff Strasser, Taribo West und Nenad Bjelica als verdeckte Lohnzahlungen anzusehen sind. Der FCK musste auf Grund dieser Praxis 2003 8,9 Millionen Euro Steuern nachzahlen und stand kurz vor der Pleite. Während des Verfahrens waren die Verurteilten von drei Profi-Spielern belastet worden. Lincoln und Bjelica hatten erklärt, dass sie in der Amtszeit des Trios Millionenbeträge erhalten haben. Diese seien in erster Linie als Zahlungen für Persönlichkeitsrechte verschleiert worden. West hatte eine gleich lautende Aussage bei der Staatsanwaltschaft gemacht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%