Zwei Millionen Exemplare zum Start gedruckt
Der deutsche Vater von Harry Potter

Wenn morgen die deutsche Ausgabe von Joanne K. Rowlings „Harry Potter und der Orden des Phönix“ in die Buchhandlungen kommt, reibt sich Verleger Klaus Humann die Hände. Mit der Erfolgsgeschichte um den kleinen, rothaarigen Helden feiert er einen neuen deutschen Rekord. Zwei Millionen Exemplare hat er zum Start im Hamburger Carlsen-Verlag drucken lassen. Vor sechs Jahren hatte der 53-Jährige den Zauberlehrling für den deutschen Markt entdeckt.

Der neue Potter hält den Verlag mit seinen 80 Mitarbeitern seit Monaten in Atem: Acht Druckereien haben die insgesamt 2 268 Tonnen schweren Bände hergestellt, 6 000 Verkaufsstellen werden gleichzeitig beliefert. Dennoch sieht Humann den Ansturm auf den fünften Potter-Band gelassen. Schließlich hat der Verlag mit den ersten Potter-Bänden bereits 15,5 Millionen Exemplare in Deutschland verkauft. Hinzu kommen Tagebücher und Kalender. Auf Merchandising-Produkte wurde verzichtet: „Wir machen das, was wir können: Bücher.“

Strategien, wie man den Erfolg eines Manuskriptes einordnen kann, gibt es nicht, meint Humann. Er selbst sucht aus „mit Herz und Bauch“. Den Zuschlag für Potter erhielt er durch persönliche Beziehungen zum englischen Agenten der Autorin. So konnte er auf Anhieb die Rechte für die ersten drei Ausgaben erwerben, obwohl ein Konkurrent mehr geboten hatte.

Harry Potter hat den Kinder- und Jugendbuchverlag, der seit 1980 zum schwedischen Bonnier-Konzern gehört, erfolgreich gemacht. Doch der Verleger bleibt vorsichtig. Nach sieben Bänden ist Schluss mit den großen Erstverkaufszahlen. Die Potter-Serie ist dann komplett. Gemeinsam mit Finanzgeschäftsführer Klaus Kämpfe-Burghardt stärkt Humann daher jedes Jahr konsequent ein neues Programmsegment. Renner sind derzeit die japanischen Manga-Comics. „Carlsen schreibt auch ohne Harry Potter schwarze Zahlen“, behauptet der Verleger. 2002 betrug der Umsatz 38 Millionen Euro, in diesem Jahr wird das Doppelte erwartet.

Verleger Humann hat das Geschäft bei Rowohlt von der Pike auf gelernt. Zudem liegt das verlegerische Gespür in der Familie: Schon der Urgroßvater besaß einen Verlag. Am Samstag will der Urenkel nun seinen Triumph in Hamburg genießen. Einfach schauen, wie die Kinder ihren fast einen Kilo schweren Harry Potter nach Hause schleppen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%