2008 und 2009
Außenhandelsverband: Deutschland bleibt Exportweltmeister

Im Rennen um den Titel des Exportweltmeisters hat Deutschland aus Sicht des Branchenverbandes weiter die Nase vorn. „Wir werden 2008 auch Weltmeister und ich wage die Prognose: auch noch 2009“, sagte Verbandschef Anton Börner.

HB BERLIN. Grund für den Optimismus sei, dass dem Konkurrenten China die Dollarschwäche stärker zu schaffen mache als den deutschen Unternehmen, begründete Börner seine Vorhersage am Donnerstag gegenüber dem Saarländischen Rundfunk. Die Ausfuhren aus dem Reich der Mitte in die USA fielen drastisch zurück. „Und das gibt uns natürlich Aufschwung“, sagte der Verbandschef. Im Februar hatte Bundeswirtschaftsminister Michael Glos gesagt, Deutschland werde noch in diesem Jahr als Exportweltmeister von China entthront.

2007 hatte Deutschland seine Spitzenstellung erneut verteidigt und China auf Platz zwei verwiesen. Die Bundesrepublik und die Volksrepublik rangeln in einem sich abschwächenden konjunkturellen Umfeld um die Exportkrone: Laut Welthandelsorganisation (WTO) wird sich das globale Wachstum 2008 auf 4,5 von 5,5 Prozent im vorigen Jahr abkühlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%