Anstieg um 5 Punkte gegenüber dem Vorjahr
Handwerk schöpft Hoffnung

Im Handwerk wachsen die Hoffnungen auf einen baldigen wirtschaftlichen Aufschwung. Der von der Handwerkskammer Düsseldorf in repräsentativer Umfrage ermittelte Konjunkturklima-Index kletterte im Herbst auf 58 % und legte damit gegenüber dem Vorjahr um 5 Punkte zu.

HB ire DÜSSELDORF. Gegenüber dem Frühjahr 2003 stieg das Konjunkturbarometer für den Regierungsbezirk Düsseldorf gar um 15 Prozentpunkte. Dieses Ergebnis stellte der Präsident der Handwerkskammer Düsseldorf, Wolfgang Schulhoff, gestern in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt vor.

Allerdings werde der vorsichtige Optimismus der Handwerksmeister noch nicht durch „harte“ Konjunkturdaten untermauert, so Schulhoff. Umsätze und Beschäftigung im Wirtschaftszweig schrumpften in den zurückliegenden sechs Monaten ungebremst weiter. Die rund 46 000 Mitgliedsunternehmen werden bis zum Jahresende ein Umsatzminus von 5 % und einen Beschäftigungsrückgang von 15 000 Arbeitsplätzen zu verzeichnen haben. Die Aufschwungserwartungen stützten sich derzeit auf die positiven Effekte einer erwarteten stärkeren Auslandsnachfrage sowie die Hoffnung auf baldige Steuerentlastungen, so Schulhoff. „Die belastenden Faktoren überwiegen aber noch“, erklärte der Kammerpräsident.

Hauptbetroffene der ausgeprägten Kaufzurückhaltung und der schwachen Auftragseingänge sind die Nahrungsmittel- und die Dienstleistungshandwerke. Besonders krass fallen im Bauhandwerk Stimmungsbarometer und tatsächliche Lage auseinander. Das Bauhauptgewerbe leidet unverändert unter der Beschäftigungskrise und der Konjunkturschwäche. Im ersten Halbjahr 2003 lag das Volumen der Auftragseingänge nur noch bei rund 63 % des Wertes von 1995.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%