"Banken müssen sich anders verhalten"
Clement: Viele Betriebe leiden unter Kreditklemme

In Deutschland leidet nach den Worten von Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) gut ein Drittel der Mittelstandsbetriebe unter Kredit-Knappheit.

Reuters BERLIN. „Es ist eine Klemme, wenn 30 bis 40 % der Unternehmen sagen: Wir haben mehr Probleme als vorher“, sagte Clement am Freitag in Berlin. Die deutsche Kreditwirtschaft müsse alles tun, um den mittelständischen Unternehmern ausreichend Kapital zur Verfügung zu stellen. Bereits am Donnerstag hatte Clement vor einer Kreditklemme gewarnt. Ausgelöst hatte die Debatte das Wirtschaftsforschungsinstitut RWI mit einer ebensolchen Warnung.

Von einer Kreditklemme wird gesprochen, wenn die Kreditversorgung geringer ausfällt, als die Zinslage oder die Rendite aus Investitionen dies erwarten lässt. Die Nachfrage nach Darlehen ist in diesem Fall größer als das Angebot der Banken. Clement bezifferte in einer weiteren Äußerung den Anteil der mittelständischen Unternehmen, die Probleme im Kreditbereich hätten mit 35 bis 40 %. „Das muss bereinigt werden“, sagte er. Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums hatte nach den Äußerungen Clements am Donnerstag betont, der Minister habe sich dabei nicht auf die umfassende Definition der Kreditklemme im Sinne der Finanzmärkte bezogen, sondern auf die Situation der mittelständischen Unternehmen. Nach den Äußerungen Clements am Donnerstag hatten die Rentenfutures ihre Gewinne ausgebaut.

Bundesbank-Vorstandsmitglied Edgar Meister hatte am Dienstag gesagt: „Aus dem Kreditvergabeverhalten der Banken sind jedoch keine Anzeichen für eine Kreditklemme in Deutschland abzuleiten.“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%