Baugewerbe
Ein schönes Konjunkturpaket

Die Investitionen von Bund und Ländern bewahren die mittelständischen Unternehmen vor der nächsten Krise. Vertreter der Baubranche glauben inzwischen sogar an ein leichtes Wachstum. Doch auch kritische Stimmen werden laut.

DÜSSELDORF. Das Baugewerbe schrammt im laufenden Jahr voraussichtlich knapp an einer Rezession vorbei. "Die Branche steht nicht am Beginn einer neuen rezessiven Phase," meint jedenfalls der Präsident des Verbands der mittelständischen Bauunternehmen ZDB, Hans-Hartwig Loewenstein. "Wir stellen uns gleichwohl auf ein schwieriges Jahr 2009 ein." Mittelfristig werde sich die Wirtschaft auch dank der Konjunkturpakete stabilisieren, damit werde auch das Baugewerbe wieder zulegen. Das Konjunkturpaket von Bund und Ländern verhindert offenbar Schlimmeres und stützt die Branche. Allein das zweite Programm des Bundes für 2009 und 2010 hat einen Umfang von 50 Mrd. Euro, wovon 17 bis 18 Mrd. Euro in die Infrastruktur fließen.

Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) hält deshalb einen leichten Anstieg der Bauinvestitionen um nominal 0,8 Prozent auf 253 Mrd. Euro für erreichbar. 2008 betrug das Plus noch 6,2 Prozent. Zuversicht auch bei der Beschäftigung: Das Vorjahresniveau von rund 705 000 Beschäftigten soll 2009 gehalten werden. Beim Umsatz wird sogar ein Plus von 1,3 Prozent erwartet, im Vorjahr legte der Erlös noch um sechs Prozent auf 85,5 Mrd. Euro zu. Das Plus 2008 sei allerdings vor allem auf Kostensteigerungen und eine höhere Arbeitsproduktivität zurückzuführen, schränkte auch Loewenstein ein. Nur im Wirtschaftsbau sei die Leistung spürbar ausgeweitet worden.

Die im Branchenvergleich eher positive Prognose begründet der Bau-Mittelstand mit dem hohen Auftragsbestand. Die erste Jahreshälfte werde im Hochbau noch relativ rege verlaufen. Zum anderen profitiert das Baugewerbe von einem deutlichen Zuwachs bei den öffentlichen Aufträgen, da im Zuge der Konjunkturprogramme Schulen, Kindergärten und Straßen saniert werden. Loewenstein hofft deshalb auf ein Plus von 11,2 Prozent im öffentlichen Bau. Dadurch dürften die erwarteten Rückgänge im Wirtschaftsbau mehr als ausgeglichen werden, glaubt der ZDB-Chef.

Konjunkturexperten sind skeptischer. Es spreche zwar vieles dafür, dass der öffentliche Bau zum Gewinner der Finanzkrise avanciere, sagt Erich Gluch, Bauexperte vom Ifo Institut. Er rechnet aber nur mit einstelligen Zuwachsraten. 2009 würden zudem vor allem die gewerblichen Bauinvestitionen kräftig zurückgehen, insgesamt rechnet Gluch daher mit einem leichten Rückgang. Erst 2010 sei wieder Wachstum zu erwarten.

Seite 1:

Ein schönes Konjunkturpaket

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%