Beteiligungsgesellschaften an mittelständischen Unternehmen
Mittelständler gewinnen an Attraktivität

Im Geschäft mit Fusionen und Übernahmen (M&A) verdienen die Investmentbanken nicht nur mit internationalen Großkonzernen gutes Geld. Einer Untersuchung des britischen Informationsdienstes Thomson Financial zufolge wird dabei auch der Mittelstand zu einem immer wichtigeren Faktor.

mm FRANKFURT/M. In den ersten neun Monaten dieses Jahres stieg das Volumen von Übernahmen mit einem Wert von weniger als 500 Mill. Dollar auf 206 Mrd. Dollar. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet das einen Anstieg von zwölf Prozent. Über 80 Prozent der von Thomson befragten Firmen gehen davon aus, dass sich der Aufschwung im vierten Quartal 2005 fortsetzen wird.

Als wichtigsten Punkt sehen die Befragten das starke Interesse von Beteiligungsgesellschaften (Private Equity) an mittelständischen Unternehmen. In diesem Jahr haben europäische Private-Equity-Fonds bei den Anlegern rund 54 Mrd. Dollar eingesammelt, mehr als doppelt so viel wie 2004. Für dieses Geld werden jetzt attraktiven Anlagemöglichkeiten gesucht.

Im Vergleich zu den großen M&A-Transaktionen wird das Mittelstandsgeschäft nicht von den großen Wall-Street-Häusern sondern von kleineren unabhängigen Banken dominiert. Daneben spielen die Wirtschaftsprüfer als Berater eine wichtige Rolle.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%